Ausflugsziele: Kirchen, Kulturdenkmale und mehr


Albersdorf
Ausgedehntes Waldgebiet auf der Geest mit Laub- und Nadelbäumen, Mühlenteich, Fischtreppe, Gieselautal, Landschaftsschutzgebiet am alten Ochsenweg und "Liesbeth eern Diek" mitten im Wald. Aussichtsturm.St. Remigius-Kirche mit Bronzetaufe aus dem 15. Jahrhundert, Brutkamp (vorgeschichtliche Grabstätte), Schalenstein (größter Kultstein Europas), "Riesenbetten" in Bredenhoop.Luftkurort, Freizeitbad mit Riesenwasserrutsche.

Brunsbüttel
Jacobus-Kirche (1678 geweiht) in Brunsbüttel-Ort - besonders sehenswert ist der Schnitzaltar aus dem Jahre 1650, Pauluskirche (1915 geweiht), Matthias-Boie-Haus (1779) - eines der schönsten Fachwerk- und Bürgerhäuser Norddeutschlands, Elbeforum mit Galerie.Schleusenstadt am über 100 Jahre alten Nord-Ostsee-Kanal (erbaut 1895), Lotsenstation, Seglerhafen.Freizeithallenbad.

Büsum
Naturschutzgebiet Speicherkoog (Vogelreservat), Nationalpark Wattenmeer (Infozentrum im alten Schleusenhaus), Schutzstation Wattenmeer (Infozentrum am Haupteingang zum Südstrand).St. Clemens-Kirche aus dem 15. Jahrhundert. 1728 wurde die Westwand verstärkt und mit Jahreszahl versehen. Bronzetaufbecken aus dem 13. Jahrhundert, im 15. Jahrhundert von dem Seeräuber Cord Widderich in Pellworm geraubt. Kutterhafen, Sportboothafen, Museumsschiffe im Hafenbecken I, Anleger für Ausflugsschiffe, Helgoland-Kai (kürzester Seeweg nach Helgoland), Sturmflut- Sperrwerk mit 22 m breiter Schleuseneinfahrt, Leuchtturm (25 m hoch).Nordseeheilbad. Golfplatz Warwerort.

Burg
Waldgebiet auf der Geest, Waldlehrpfad, Baumgarten mit Bäumen aus aller Welt, Aussichtsturm. Feldsteinkirche St. Petri (v.ca.1150), Ringwallanlage aus dem 8. Jahrhundert (Bökelnburg), Hünengräber in Burg, Brickeln, Buchholz, Kuden, Eggstedt, Frestedt, Großenrade und Quickborn.Luftkurort, Waldschwimmbad.

Dellbrück
Hünengrab, Gelände der ehemaligen Marienburg.

Delve
Spätromanische Feldsteinkirche (Kanzel 1618, Altar 1652)

Eddelak
Marienkirche in Eddelak, neu errichtet 1740, mit hölzernen Glockenturm von 1596.

Eider
Grenzfluß Dithmarschens mit reizvollen Orten, alten Fähr- und Schiffsanlegeplätzen, 5 km langer Eiderdamm mit Eidersperrwerk an der Mündung zur Nordsee.

Friedrichskoog
Nationalpark Wattenmeer (Infozentrum Friedrichskoog-Spitze), Schutzstation Wattenmeer (Infozentrum Friedrichskoog-Spitze), Seehundaufzuchtstation in der Nähe der Schleuse.Kutterhafen mit der größten Fangflotte an der Westküste, Sturmflutsperrwerk.

Heide
Kreistannen (ca. 150 ha Waldfläche), Moore bei Ostrohe, Süderholm, Neuenkirchen, Schalkholz, Dellstedt und Wrohm (Landschaftsschutzgebiete).St. Jürgen-Kirche (1560). Marktplatz, mit 4,7 ha größter Marktplatz Deutschlands, 1447 erstmals Versammlungsplatz der Abgesandten der Bauernrepublik Dithmarschen. Rugenbarg bei Ostrohe, Grabhügel aus der Vorzeit.Kreisstadt, Theater, Rennbahn "Fichtenhain", Hallen- und Freibad, Klaus Groth's Geburtshaus, Vaterhaus von Johannes Brahms.

Hemmingstedt
Dusend-Düwels-Warft bei Epenwöhrden, zum Gedenken an die Schlacht bei Hemmingstedt im Jahre 1500.

Hennstedt
Secundus-Kirche aus dem Jahr 1281. Taufbecken v. 1687, Altar v. 1730, Triumphkreuz von 1470. Hünengräber auf den Glüsinger Bergen.Golfplatz Appeldör.

Kaiser-Wilhelm-Koog
Windenergiepark Westküste, erster Windenergiepark in der Bundesrepublik, Erprobung verschiedener Windkraftanlagen unter technischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten, Informationszentrum.

Linden
Steinzeitliches Ganggrab, ca. 2.800-2.400 vor Chr. (begehbar).

Lunden
Wanderpark, Eiderufer. St. Laurentius-Kirche aus dem 12. Jahrhundert. Geschlechterfriedhof mit Grabkammern und -stellen aus dem 16. und 17. Jahrhundert.

Marne
Maria-Magdalenen-Kirche - die ursprüngliche Kirche wurde schon 1738/39 völlig erneuert, jedoch 1904 abermals durch ein neuromanisches Bauwerk ersetzt. Innen verbinden sich Neugotik und Jugendstil. Die Bronzetaufe stammt aus dem Mittelalter (von 1325), die hölzerne Kanzel aus der Zeit nach der Reformation (von 1603). Zentrum der "Südermarsch", Reithalle, Hallenbad, Stadtpark, Rathaus im Jugendstil.

Meldorf
Naturschutzgebiet Speicherkoog. "Wattwurm", Info-Zentrum Nationalpark Wattenmeer.Einzige mittelalterliche Stadt Dithmarschens. St. Johannis-Kirche. Gotischer Backsteinbau (1250-1300), "Meldorfer Dom".Hallen- und Freibad. Meldorfer Hafen (Sportboote), Schleuse, beliebtes Surfgebiet im Speicherkoog.

Neuenkirchen
Jacobus-Kirche, Gotisches Bauwerk mit 15 Eckreitern (1854 -1873).

Nordhastedt
St. Katharinen-Kirche (1225-1240). Karstens-Hof, 1812 erbautes, reetgedecktes Hallenhaus. Wasser, Wald und Moor, Rundwanderwege durch das Fieler Moor, Quellental, Westerwohld und Riesenwohld, (Wohld, plattdeutsch Wald).

St. Michaelisdonn
St. Michaeliskirche aus dem Jahre 1611. Staatsforst "Christianslust, extrem hoher Übergang von der Geest zur Marsch (Klev).

Tellingstedt
Naturschutzgebiet Birkwildmoor bei Dellstedt und Tielenhemme.St. Martins-Kirche (um 1140) mit der ältesten bespielbaren Barock-Orgel Norddeutschlands aus dem Jahr 1642. Kunsttöpferei.

Weddingstedt
St. Andreas-Kirche (gegründet 1140), 1559 zerstört und innerhalb der nächsten 40 Jahre wieder aufgebaut, Ringwall-Anlage "Steller Burg" aus dem 12. Jahrhundert.

Welmbüttel
Kreisforst, Wanderwege, zum Beispiel: zum Heidberg, zu den Fischteichen und zur Tielenau-Quelle, Landschaftsschutzgebiet Welmbütteler Moor.

Wesselburen
Zentraler Ort der "Nordermarsch". St. Bartholomäus-Kirche (gegründet 1160, abgebrannt 1736), neu errichtet 1738, ausgestattet mit dem einzigen Zwiebelturm in Norddeutschland.Geburtsstadt Hebbels.

Wöhrden
St. Nicolai-Kirche, geweiht 1788. Materialienhaus, spätgotischer Faschwerkbau v. 1519, Sandsteinportal v. 1634 im Gasthof Oldenwöhrden, Haustür v. 1778 im Hof Peters.


zurück