Dithmarscher Mühlen von A bis W

Liebenswerte Erinnerungen an Gestern sind die schönen Wind- und Wassermühlen in Dithmarschen. Wer auf den Spuren des ehrbaren Müllerhandwerks wandeln möchte, findet im grünen Ferienkreis an der Nordsee alles, was sein Herz begehrt.

 

Albersdorf
Albersdorf MühleIm Weg zur Badeanstalt 3 gibt es die Wassermühle mit oberschlächtigem Wasserrad von 2,20 m Durchmesser. Die Mühle hat einen Mahlgang, eisernes Getriebe (Kegelräder, Stirnrad) von 1901. 1988 wurden umfangreiche Restaurierungen und die Renaturierung des 3,5 ha großen Mühlenteichs abgeschlossen. (Kontakt: Bürgermeister Manfred Trube, Telefon 04835/979719)

 

Barlt
Barlt Mühle"Ursula" in der Mühlenstraße 5, 1875 als zweistöckige Galerieholländermühle erbaut, hat Jalousieflügel, deren Ruten 1994 erneuert wurden. Die Mühle hat eine Windrose, zwei Mahlgänge, zusätzlich einen Motorgang. Eine komplette Weizenmühle ist vorhanden. Die Mühle ist noch täglich zur Futtervermahlung in Betrieb, zur Zeit allerdings nur mit Motorantrieb.(Kontakt: Rudolf Lindemann, Telefon 04857/329)

 

Dellstedt
Dellstedt MühleAls "Bauernwindmühle" 1926 erbaut, steht der vierkantige Galerieholländer im Süderort 18 auf achtkantigem zweistöckigem Unterbau. die Mühle mit Steert und Segelflügeln hat eine komplette Einrichtung mit zwei Gängen und Haferquetsche. Ihre Restaurierung war 1989 abgeschlossen. (Kontakt: Jürgen Erwin, Telefon 04802/966)

 

Eddelak
Eddelak Mühle"Gott mit uns" ist ein zweistöckiger Galerieholländer mit Segelflügeln und Windrose (windgängig). Die Einrichtung ist komplett mit drei Mahlgängen und einem Schälgang. Zusatzantrieb ist ein Deutz-Dieselmotor mit 30 PS aus dem Jahre 1937. (Kontakt: Nickels, Telefon 04855/498)

 

Friedrichskoog
Friedrichskoog Mühle"Vergißmeinnicht" heißt der einstöckige Galerieholländer an der Waterkant der Nordsee. Erbaut 1860 als Bergholländer, 1906 umgebaut. Die Mühle hat Segelflügel mit Windrose, eine komplette Einrichtung mit zwei Gängen. Im Erdgeschoß und Absackboden wird sie als Standesamt und Café genutzt. (Kontakt: Manfred Jung, Telefon 04854/1506)

 

Hemmingstedt
Hemmingstedt MühleDie Kellerholländermühle "Margaretha" in der Bahnhofstraße 7 wurde 1858 erbaut. Sie hat Segelflügel und Windrose, ist windgängig, hat eine komplette Einrichtung mit zwei Gängen und einen Dieselmotor aus dem Jahre 1922. (Kontakt: Amtsverwaltung Abtlg. Schule und Kultur, Telefon 0481/60532)

 

Meldorf
Meldorf Mühle, SüdermühleDer zweistöckige Galerieholländer "Südermühle" in der Süderstraße 64 mit Segelflügeln und Windrose wird als Wohnung und Restaurant genutzt. (Kontakt: Familie Penner, Telefon Telefon 04832/4149, Fax 04832/979413, http://www.suedermuehle.de

 

Meldorf
Meldorf  Mühle, FortunaDie weithin sichtbare "Fortuna" in der Messener Straße ist ein Kellerholländer von 1863 mit Segelflügeln, Steert, kompletter Einrichtung mit zwei Gängen. Die Mühle, von den Meldorfern "Nordermühle" genannt, wird als Sommerwohnung genutzt. (Kontakt: Horst von Bassewitz, Telefon 040/829367)

 

Neufeld
Neufeld MühleDer Kellerholländer "Imanuel" am Püttenweg 2 wurde 1850 gebaut. Die Mühle stand bis 1983 in Marne. Sie hat eine Windrose und Jalousieflügeln, eine komplette Einrichtung mit einem Gang. Im Keller gibt es eine Galerie für moderne Kunst. (Kontakt: Klaus und Vera Wiethoff-Hasenlieber, Telefon 04856/898)

 

Nordhastedt/Westerwohld
Die Wassermühle Westerwohld ist 102 Jahre alt und steht seit fast 20 Jahren unter Denkmalschutz. (Kontakt: Ferdinand Kruse, Telefon 04804/219)

 

St. Michaelisdonn
St. Michaelisdonn MühleDie hoch am Klev stehende Kellerholländermühle "Edda" in Hopen, 1842 gebaut, hat Jalousieflügel und Windrose sowie eine komplette Einrichtung mit drei Gängen und Haferquetsche. Zeitweilig wird sie noch zum Eigenbedarf betrieben. (Kontakt: Uwe Jürgens, Telefon 04853/904)

 

Süderhastedt
Süderhastedt MühleIn der Hauptstraße 2 in Süderhastedt steht die einstöckige Galerieholländermühle "Anna" (1803/1903) mit Segelflügeln und Windrose. Die Einrichtung zum Windbetrieb ist ausgebaut. Kappe und Flügel sind windgängig. Die Mühle beherbergt ein Landhandelsunternehmen und eine Futtermittelherstellung. (Kontakt: Hans Hass, Telefon 04830/318)

 

Weddingstedt
Weddingstedt MühleAn der B 5 Nr. 9 steht die zweistöckige Galerieholländermühle "Aurora" (1832/1880) mit Segelflügeln und Windrose. Sie hat eine komplette Einrichtung, ein Mahlgang ist betriebsfähig, zwei weitere Gänge sind vorhanden. (Kontakt: Wilhelm Reinke, Telefon 0481/72955)

 

Westerdeichstrich
Westerdeichstrich MühleDirekt an der Dorfstraße 2 steht die unterbaute Holländerwindmühle "Margaretha" von 1845. Das Wahrzeichen von Westerdeichstrich ist Teil eines Gastronomiebetriebes und wird heute als Café/Restaurant genutzt.


zurück