Energie und Klimaschutz

Aktuelles

Klimaschutzteilkonzept Integrierte Wärmenutzung in Dithmarscher Kommunen („Kreisweites Wärmekataster“): Förderung bewilligt und Erstellung beauftragt

Ziel des kreisweiten Wärmekatasters ist die Ermittlung von Wärme- bzw. Kälteüberschüssen und –nachfragen, um mögliche für Wärme- bzw. Kältenetze geeignete Gebiete im Kreisgebiet identifizieren zu können. Für die Erstellung des Wärmekatasters wurde im Rahmen eines Klimaschutzteilkonzeptes „Integrierte Wärmenutzung in Dithmarscher Kommunen“ Förderung durch die Nationale Klimaschutzinitiative sowie die AktivRegionen Dithmarschen und EiderTreeneSorge  bewilligt. Am 01.03.2017 wurde mit der Erstellung begonnen, der Erstellungszeitraum beträgt neun Monate.

Detailliertere Informationen zum Wärmekataster finden Sie hier

Energiesparmodelle an Dithmarscher Bildungseinrichtungen: Zwei zusätzliche Stellen im Klimaschutzmanagement besetzt

Gemeinsam mit mehreren Bildungsträgern im Kreisgebiet hat der Kreis Dithmarschen erfolgreich Förderung bei der Nationalen Klimaschutzinitiative des BMUB beantragt und konnte so zwei weitere Vollzeitstellen im Klimaschutzmanagement besetzen. Seit dem 01.04.2017 kümmern sich Marthe Cebula und Daniel Weinreich um Energiesparmodelle an rund 60 Bildungseinrichtungen aus dem gesamten Kreisgebiet und werden die Einrichtungen bei der Auswahl, Einführung, Optimierung und Verstetigung solcher Modelle unterstützen. Außerdem übernimmt das Klimaschutzmanagement z.B. dazugehörige Öffentlichkeitsarbeit sowie das Controlling und die Aufbereitung der Verbrauchsdaten. Ziel ist es, in den Bildungseinrichtungen über einen Projektzeitraum von vier Jahren langfristig tragfähige Strukturen zur Fortführung der Energiesparmodelle zu schaffen, so dass die Einrichtungen im Anschluss die vollständige Verantwortung hierfür übernehmen können.

Detailliertere Informationen zu dieser Maßnahme finden Sie hier


zurück