Integriertes Klimaschutzkonzept

Handlungsfeld Unternehmen

Maßnahme: Kreisweites Wärmekataster

Ziel des kreisweiten Wärmekatasters ist die Ermittlung von Wärme- bzw. Kälteüberschüssen und –nachfragen, um mögliche für Wärme- bzw. Kältenetze geeignete Gebiete im Kreisgebiet identifizieren zu können. So kann die Basis für eine langfristige, strategische Wärme- und Kälteversorgungsplanung in den Kommunen geschaffen werden. Das Teilkonzept soll sich an den nationalen Klimaschutzzielen der Bundesregierung orientieren, wonach bis zum Jahr 2030 die Treibhausgasemissionen um 55% im Vergleich zu 1990 sinken sollen. Daher soll das Konzept aufzeigen, welche Maßnahmen im Wärmesektor in den nächsten zehn bis 15 Jahren ergriffen werden sollten, um innerhalb dieses Zielkorridors zu bleiben und das langfristige Klimaschutzziel der Bundesregierung – eine Reduzierung der Treibhausgasemissionen um 80-95% bis zum Jahr 2050 – nicht zu verfehlen.

Die Erstellung des Wärmekatasters umfasst folgende Punkte:

  • Aktualisierung der Energie- und Treibhausgasbilanzen des Integrierten Klimaschutzkonzeptes (IKK)
  • Aktualisierung der Potentialanalyse des IKK
  • Konzeption und Durchführung der Akteursbeteiligung zu Erstellung des Wärmekatasters
  • Darstellung von Wärmeversorgungsoptionen und Entwicklung eines Maßnahmenkataloges
  • Entwicklung eines Controllingsystems, das im Anschluss die Evaluierung von Aktivitäten und Maßnahmen aus dem Konzept ermöglicht
  • Aufzeigen einer Kommunikationsstrategie zur Umsetzung des Konzeptes

Für die Erstellung des Wärmekatasters wurde im Rahmen eines Klimaschutzteilkonzeptes „Integrierte Wärmenutzung in Dithmarscher Kommunen“ Förderung durch die Nationale Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) sowie den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) über die AktivRegionen Dithmarschen und EiderTreeneSorge bewilligt. Am 01.03.2017 wurde mit der Erstellung begonnen, der Erstellungszeitraum beträgt neun Monate.

ELER-Logo

 

LEADER

 

  Logo BMU Klimaschutzinitiative

Links zu ELER:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums
Ministeriums für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein


Titel
: Klimaschutzteilkonzept zur Integrierten Wärmenutzung in Dithmarscher Kommunen

Förderzeitraum: 01.11.2016 bis 31.10.2017

Förderkennzeichen: 03K03935 (NKI), 1317.00.89203.446 (ELER)

 

zurück