Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Stellenausschreibung: Gleichstellungsbeauftragte

Beim Kreis Dithmarschen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Position einer 

                   Gleichstellungsbeauftragten

unbefristet zu besetzen. Es handelt sich um eine Teilzeitstelle im Umfang von 0,50 VK (derzeit 19,5 Wochenstunden).

Die Gleichstellungsbeauftragte trägt zur Verwirklichung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern in der Kreisverwaltung und im Kreisgebiet bei.

Die Tätigkeit umfasst folgende Aufgabenschwerpunkte:

  • Steuerungsunterstützende Beratung der Verwaltungsleitung, der Geschäftsbereiche und der politischen Gremien des Kreises Dithmarschen bei gleichstellungspolitischen Entscheidungen und Themen von kreisweiter Bedeutung
  • Koordinierung der Strategie des Gendermainstreamings
  • Initiierung und Mitarbeit in Initiativen zur Verbesserung der Situation von Frauen im Kreis Dithmarschen
  • Entwicklung gleichstellungsrelevanter Maßnahmen, Projekte, Fortbildungen sowie Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie auf Kreisebene
  • Netzwerk- und Zusammenarbeit mit gesellschaftlichen Gruppen, Verbänden, Vereinen, Institutionen, Behörden sowie privaten und öffentlichen Unternehmen zur Verbesserung der Chancengleichheit
  • Presse und Öffentlichkeitsarbeit zu den vorgenannten Themenfeldern

Zum weiteren Aufgabenspektrum gehört:

  • Mitwirken bei personellen, organisatorischen und sozialen Angelegenheiten der Kreisverwaltung
  • Beratung und Information Rat suchender Frauen
  • Sensibilisierung für geschlechtergerechte Strukturen und mögliche Formen der Diskriminierung

Mit einer weiteren Gleichstellungsbeauftragten (0,50 VK) arbeiten Sie unter Berück-sichtigung der unterschiedlichen Schwerpunktsetzungen zusammen und vertreten sich gegenseitig.

Sie sollten sich bewerben, wenn Sie über folgende Qualifikation verfügen: 

       einen Bachelorabschluss in der Fachrichtung Sozialwissenschaften/Erziehungswissenschaften, Allgemeine Verwaltung/Public Administration,
       Wirtschaftswissenschaften, Rechtswissenschaften oder einem vergleichbaren Studiengang.

Wir wünschen uns:

  • Erfahrungen in politischer Frauen- und/oder Gleichstellungsarbeit
  • Erfahrungen in der Netzwerkarbeit und in der Zusammenarbeit mit kommunalpolitischen Gremien
  • Kommunikationsfähigkeit und Kooperationsbereitschaft
  • Durchsetzungsvermögen, Verhandlungsgeschick und Konfliktfähigkeit
  • Interkulturelle Kompetenz

Wir bieten:

  • eine interessante Tätigkeit mit weitgehendem Gestaltungsfreiraum
  • flexible Arbeitszeiten
  • Tarifentgelt nach der Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst.

Telefonische Rückfragen können gerichtet werden an Frau Daniela Forner, Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Dithmarschen (0481 97-1547).

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung berücksichtigen wir schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben vorrangig.

Der Kreis Dithmarschen steht für interkulturelle Kompetenz; Bewerbungen von Men-schen mit Migrationshintergrund sind daher willkommen.

Als familienfreundlicher Arbeitgeber ist die Kreisverwaltung Dithmarschen mit dem Zertifikat des audits berufundfamilie ausgezeichnet worden.

Informationen über den Kreis Dithmarschen und unsere Verwaltung enthält die Internetpräsentation unter der unten genannten Adresse.

Bewerbungen mit aussagefähigen Unterlagen werden erbeten bis zum 25.06.2018;
sie sind zu richten an:


Kreis Dithmarschen
Der Landrat
Stabsstelle Innerer Service
Stettiner Str. 30
25746 Heide 

Stellenausschreibung als Druckfassung

Zurück zur Übersicht