Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Highlight zum Abschluss: Gespräch mit der Restauratorin Salwa-Victoria Joram

MELDORF. Über fünf Monate ist der Bilderteppich der Stifterin Anna Bump von 1667 aus dem Besitz des Museums Europäischer Kulturen – Staatliche Museen zu Berlin bereits zu Gast im Dithmarscher Landesmuseum, Bütjestraße 2-4, in Meldorf. Zum Ausstellungsende von „Anna webt – Ein Dithmarscher Bildteppich von 1667“ am Sonntag, 19. August 2018, gibt es für Besucherinnen und Besucher noch ein Highlight: Sie kön-nen mit der Restauratorin Salwa-Victoria Joram ins Gespräch kommen und Wissenswertes über die Geschichte des Teppichs erfahren. Beginn ist um 11.30 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Restauratorinnen des Berliner Museums Salwa-Victoria Joram und Christine Binroth halfen beim Aufbau der Ausstel-lung mit und stellten mit einer Wissenschaftlerin des Hauses die Ausstellung zusammen. Salwa-Victoria Joram wird den Teppich zurück nach Berlin begleiten. Besonders aus restauratorischer Sicht konnten viele interessante neue Erkenntnisse erworben werden. Zum Beispiel verraten die verwendeten Farben, insbesondere ein roter Farbstoff, viel über die Herkunft.

Das Werk der Stifterin Anna Bump aus Kleve wurde 1667 anlässlich des 150. Jahrestages der Reformation in Dithmarschen fertiggestellt. Der Teppich ist 3,50 Meter lang und 0,55 Meter hoch. Er vereint fünf Bilder, die durch in Hochdeutsch verfasste Testleisten getrennt sind. Sie zeigen über 50 durch Bibelstellen belegte Szenen aus dem Leben und Leiden Christi bis hin zum Jüngsten Gericht. Auch wurden exotische Tiere, Fabelwesen und Pflanzen auf dem Teppich verewigt.

Die Restauratorinnen Salwa-Victoria Joram (Links) und Christine Binroth vom Museum Europäischer Kulturen - Preußischer Kulturbesitz Berlin halfen Dr. Jutta Müller (Mitte) beim Aufbau der Ausstellung im Dithmarscher Landesmuseum. Foto: Kreis Dithmarschen

Die Restauratorinnen Salwa-Victoria Joram (Links) und Christine Binroth vom Museum Europäischer Kulturen - Preußischer Kulturbesitz Berlin halfen Dr. Jutta Müller (Mitte) beim Aufbau der Ausstellung im Dithmarscher Landesmuseum. Foto: Kreis Dithmarschen
Autor: Pressestelle, 09.08.2018 
Quelle: Kreis Dithmarschen 

Zurück zur Übersicht