Bäckerladen

 

BäckerladenLange Zeit gehörte das Brotbacken im eigenen Backofen genauso zur Selbstversorgung der Bauernhöfe wie das Schlachten von Schweinen oder Rindvieh für den winterlichen Vorrat. Bäcker und Schlachter sind erst spät im 19. Jahrhundert aufs Dorf gelangt – und mittlerweile wieder verschwunden.

Erst einer gewissen „Verstädterung“ der Ansprüche genügten die selbstgemachten Lebensmittel nicht mehr und es fand sich ein Markt für die abwechslungsreicheren und bequem zu erwerbenden Erzeugnisse beider Handwerke.

Der Bäckerladen im Landwirtschaftsmuseum stammt von Meister Brüdt aus Ammerswurth bei Meldorf und existierte von 1912 bis 1981. Der Meister stand in der Backstube, während seine Frau den Laden führte. Wichtiges Requisit war überdies die Karre, mit der Brot und Gebäck der Kundschaft im Umland ins Haus gebracht wurde.

Dithmarschen

Zurück

Dithmarschen - Logo

Seitenanfang   -   Drucken

Schleswig-Holsteinisches Landwirtschaftsmuseum -  Jungfernstieg 4  -  D-25704 Meldorf
Telefon: 04832/ 979390  -  E-Mail: kontakt@museum-dithmarschen.de

Dithmarschen
 



Rundgang

 

 
           

Autor: drkienitz