Kulturpreis des Kreises Dithmarschen

Förderung der Kunst und des Brauchtums


Der Kreis Dithmarschen zeichnet Künstler*innen und Kulturschaffende mit dem Dithmarscher Kulturpreis aus, die sich für die Kultur in der Region stark machen.

Seit 1984 wird die Auszeichnung verliehen. Das Preisgeld beträgt 10.000 Euro.

Der Preis wird vornehmlich an einzelne Personen verliehen, die in Dithmarschen geboren sind oder leben. Auch Kulturschaffende, die sich seit vielen Jahren für das kulturelle Leben in der Region engagieren, werden berücksichtigt. Der Kulturpreis kann auch an mehrere Personen für eine Gemeinschaftsleistung oder ein gemeinsames Projekt verliehen werden.

Gewürdigt werden besondere Leistungen im Bereich der bildenden Kunst, des Kunsthandwerks, der Literatur und Literaturwissenschaft, der Musik, des Films, des Theaters, der Denkmal- und Heimatpflege.

Die Preisträger seit 1984
Von der Wahl bis zur Entscheidung

Alle Dithmarscher*innen können – einzeln oder als Gruppe – vorschlagen, wer den Preis erhalten soll.
Im Schul- und Kulturausschuss des Kreises Dithmarschen werden die Vorschläge diskutiert und weiter an den Hauptausschuss empfohlen, der schließlich über den bzw. die Preisträger*in abstimmen wird.
Die Auszeichnung wird bei einer Kreistagssitzung verliehen.

Der Preis kann an jede*r Empfänger*in nur einmal verliehen werden.

Aktuell: Kandidat*innen für den 20. Dithmarscher Kulturpreis gesucht

Alle Dithmarscher*innen können bis zum 10. Dezember 2021 ihre begründeten Vorschläge für potentielle Kandidat*innen beim Kreis Dithmarschen einreichen.
Die Anträge können bis zum 10. Dezember 2021 (Datum des Poststempels) beim Kreis Dithmarschen – der Landrat – Stabsstelle Innerer Service -, Stettiner Str. 30, 25746 Heide, eingereicht werden. Eigenbewerbungen sind ausgeschlossen und werden nicht berücksichtigt.