Kontakt Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Integriertes Klimaschutzkonzept (IKK): Thermographie-Rundgänge - sehen, was man sonst nicht sieht

HEIDE. Schimmel an der Außenwand trotz Wärmedämmung? Hohe Heizkosten, die nicht den Erwartungen nach einer Sanierung entsprechen? – Hier wurden oft Kleinigkeiten nicht beachtet, die man mit bloßem Auge nur schwer erkennt. Gerade bei unsanierten Gebäuden können sehr hohe Energieverluste auftreten. Daher bieten die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein e.V. und die Volkshochschulen in Dithmarschen mit Unterstützung des Klimaschutzmanagements des Kreises Dithmarschen Thermographie-Rundgänge an. Bei diesem Projekt handelt es sich um eine Maßnahme aus dem Integrierten Klimaschutzkonzept (IKK) des Kreises Dithmarschen.

Interessierte können gemeinsam mit einer Energieberaterin beziehungsweise einem Energieberater und einem qualifizierten Ingenieur beziehungsweise einer qualifizierten Ingenieurin ausgewählte Objekte besichtigen. Mit einer Wärmebildkamera wird die Fassade auf mögliche Schwachstellen untersucht. Folgende Termine für die Thermographie-Rundgänge werden angeboten: Heide (4. Februar 2016), Meldorf (11. Februar 2016) und Brunsbüttel (18. Februar 2016). Die Besichtigungen sind jeweils donnerstags von 17 bis 20 Uhr. Thermographie ist temperaturabhängig. Aus diesem Grund kann es sein, dass der Rundgang kurzfristig abgesagt oder verschoben werden muss.

Außerdem werden auf einem Vortrag am Donnerstag, 3. März 2016, um 18.30 Uhr in der Verbraucherzentrale, Postelweg 4, in Heide die Wärmebild-Aufnahmen von den Rundgängen analysiert. Diese Veranstaltung ist auch für Interessierte geeignet, die an keinem der vorhergehenden Rundgänge teilgenommen haben.

Der Klimaschutzmanager des Kreises Dithmarschen Jan-Hendrik Mohr sagt: „Das Klimaschutzmanagement des Kreises Dithmarschen begrüßt die Kooperation zwischen den Volkshochschulen in Dithmarschen und der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein, die zur Veranstaltung dieser Thermografie-Rundgänge in Heide, Brunsbüttel und Meldorf geführt hat.“

Der Thermographie-Rundgang ist eines von 27 Vorhaben aus dem Integrierten Klimaschutzkonzept (IKK) des Kreises Dithmarschen, die durch das Klimaschutzmanagement bis Anfang 2018 umgesetzt werden. Das Ziel dieser Maßnahme aus dem Themenbereich Bildung ist, die Immobilieneigentümerinnen und Immobilieneigentümer sowie weitere Interessierte für energetische Probleme an Gebäuden und für etwaige Sanierungs- beziehungsweise Modernisierungsbedarfe zu sensibilisieren.

Eine verbindliche Anmeldung zu den drei Rundgängen und dem abschließenden Vortrag ist bis zwei Wochen vor der jeweiligen Veranstaltung möglich. Es gibt eine begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldungen nimmt die Verbraucherzentrale in Heide unter der Telefonnummer 0481 61774 entgegen. Alle Veranstaltungen sind aufgrund der Förderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie kostenfrei.


Termine und Orte:

Rundgang in Heide: Beratungsstelle der Verbraucherzentrale, Postelweg 4, Heide (Do., 4. Februar 2016, 17 bis 20 Uhr)

Rundgang in Meldorf: VHS Meldorf, Süderstraße 16 (Ditmarsia), Meldorf (Do., 11.Februar 2016, 17 bis 20 Uhr)

Rundgang in Brunsbüttel: VHS Brunsbüttel, Max-Planck-Str. 9, Brunsbüttel (Do.,18. Februar 2016, 17 bis 20 Uhr)

Vortrag in Heide: Beratungsstelle der Verbraucherzentrale, Postelweg 4, Heide (Do., 3. März 2016, 18.30 bis 20 Uhr)

 

18.01.2016
Autor/in: Pressestelle
Quelle: Kreis Dithmarschen

Zurück zur Übersicht