Energie und Klimaschutz

Aktuelles - November 2018

"Tag der Erneuerbaren Energien": Junge Forscherinnen und Forscher testen Strom aus Wind, Sonne und Biomasse

HEIDE. Das Kreishaus in Heide verwandelte sich zum „Tag der Erneuerbaren Energien“ am Donnerstag, 29. November 2018, in ein Experimentierlabor für EE-Technologien. Rund 160 Schülerinnen und Schüler zwischen zehn und dreizehn Jahren lernten Energiequellen wie Biomasse, Sonne und Wind kennen und erforschen diese zusammen mit Fachleuten aus der Praxis.

Vom Planspiel „Jugend im Kreistag“ bis zum Aktionstag

Die Klimaschutzmanagerin des Kreises Dithmarschen Eva Teckenburg sowie Anna Reinker und Daniel Weinreich, Bil-dungsprojekt „Plietsch fürs Klima“, richteten erstmals den „Tag der Erneuerbaren Energien“ für Schülerinnen und Schüler der Unterstufe im Kreishaus aus. Mit der Veranstaltung setzte der Kreis Dithmarschen einen Beschluss des Jugendparlaments aus dem Planspiel „Jugend im Kreistag“ um, das am 2. und 3. Februar 2018 im Kreishaus tagte. Das Planspiel entstand auf Initiative von Vertreterinnen und Vertretern der Kreistagsfraktionen mit Unterstützung der Kreisverwaltung. Die im Planspiel engagierten Jugendlichen sollten Einblicke in die Kommunalpolitik erhalten und sehen, wie sie aktiv Politik mitgestalten können. Sie erarbeiteten den Vorschlag, dass der Kreis einen Thementag „Erneuerbare Energien und Umweltschutz in Dithmarschen“ anbieten möge. Dem Be-schluss stimmte der Agrar- und Umweltausschuss am 3. März 2018 zu.

Daniel Weinreich, Bildungsprojekt »Plietsch fürs Klima«, und Klimaschutzmanagerin Eva Teckenburg organisierten den ersten Tag der Erneuerbaren Energien im Kreishaus. Foto: Kreis Dithmarschen

Daniel Weinreich, Bildungsprojekt »Plietsch fürs Klima«, und Klimaschutzmanagerin Eva Teckenburg organisierten den ersten Tag der Erneuerbaren Energien im Kreishaus. Foto: Kreis Dithmarschen

Erneuerbare Energien in der Praxis erproben

Klimaschutzmanagerin Eva Teckenburg betonte: „Ich freue mich sehr über den Beschluss des Jugendparlaments, der zeigt, wie wichtig den Jugendlichen die Erneuerbaren Energien sind. Das greifen wir natürlich gerne auf, um die Schüle-rinnen und Schüler für den Klimaschutz zu sensibilisieren und ihnen die Zusammenhänge der Energiewende spielerisch nahe zu bringen.“

Die Schülerinnen und Schüller sollten altersgerecht verstehen, wie die verschiedenen EE-Technologien funktionieren und welche Vor- und Nachteile diese haben. Zusammen mit Fachleuten erstellten die Schülerinnen und Schüler in Gruppenarbeit EE-Modelle und präsentierten diese anschließend dem Plenum. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutierten, wie die Energiewende gelingen kann und welchen Bei-trag sie aktiv zum Klimaschutz leisten können.

Die Expertin und Experten arbeiten meistens regional in der EE-Branche. Am Aktionstag beraten Christian Andresen (Solar-Energie Andresen GmbH, Sprakebüll), Albert Klaas (Elektro -Klaas Elektronik GmbH, Albersdorf)und Frank Wieler (BeBa Energie GmbH & Co. KG, Hemmingstedt) über Sonnenenergie. Nicole Knudsen (Bundesverband WindEnergie, Kiel), Ludolf Ibs (WES energy – WES-Gruppe, Sankt Michaelisdonn) und Jan Peter Ehlers (Ingenieurbüro Jan Peter Ehlers GmbH, Albersdorf) behandeln Windenergie. Thies Kruse (Biogas Kruse GmbH & Co. KG, Kronprinzenkoog) und Knut Arp (Biokraft Albersdorf GmbH & Co. KG, Albersdorf) setzen einen Schwerpunkt auf das Thema Biomasse.

Am „Tag der Erneuerbaren Energie“ nahmen folgende weiterführende Schulen aus Dithmarschen teil: Die Gemeinschaftsschule Heide-Ost, die Meldorfer Gelehrtenschule, die Gemeinschaftsschule Meldorf sowie die Klaus-Groth-Schule in Heide. Drei der vier Bildungseinrichtungen engagieren sich bereits im Projekt „Plietsch fürs Klima“.

Schülerinnen und Schüler präsentieren ihre Ergebnisse aus der Biogas-Gruppe von Thies Kruse, Biogas Kruse GmbH & Co. KG (rechts). Foto: Kreis Dithmarschen

Schülerinnen und Schüler präsentieren ihre Ergebnisse aus der Biogas-Gruppe von Thies Kruse, Biogas Kruse GmbH & Co. KG (rechts). Foto: Kreis Dithmarschen

Bildungsprojekt Plietsch fürs Klima

Das von Anna Reinker und Daniel Weinreich betreute Bildungsprojekt „Plietsch fürs Klima“ hat zum Ziel, Kinder und Jugendliche für angewandten Klimaschutz zu sensibilisieren. Bis jetzt nehmen 35 Bildungseinrichtungen aus Dithmarschen teil. Die Kinder und Jugendlichen gehen zurzeit in Energier-undgängen der Frage nach, wie ihre Räume warm werden und sie effizienter lüften.

Weitere Informationen finden Interessierte unter:
https://www.dithmarschen.de/Informationen-beschaffen/Energie-und-Klimaschutz/

Die Nationale Klimaschutzinitiative

Die Koordination des Gesamtprojektes durch das Klimaschutzmanagement für Bildung ist vom April 2017 bis März 2021. Gefördert wird „Plietsch fürs Klima“ zu 90 Prozent im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zur Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei.

Jan Peter Ehlers (Ingenieurbüro Jan Peter Ehlers GmbH) erklärt den Kindern, wie Windenergie funktioniert. Foto: Kreis Dithmarschen

Jan Peter Ehlers (Ingenieurbüro Jan Peter Ehlers GmbH) erklärt den Kindern, wie Windenergie funktioniert. Foto: Kreis Dithmarschen