Energie und Klimaschutz

Aktuelles - September 2018

Erster Workshop des Projektes "Plietsch fürs Klima"

HEIDE. Infos und Austausch brachte der erste Workshop des Projektes "Plietsch fürs Klima" am 17. und 20. September 2018. Dreizehn Koordinatorinnen und Koordinatoren des Projekts trafen sich mit den Klimaschutzmanagern für Bildung Anna Reinker und Daniel Weinreich zu einem gemeinsamen Workshop im Kreishaus Heide. Die Pädagogen und Pädagoginnen setzen sich zusammen mit ihren Kindern und Jugendlichen für den aktiven Klimaschutz an ihren Einrichtungen ein. Die Kinder und Jugendlichen erfahren dabei ganz praktisch, dass auch sie das Klima überall schützen können. Bis jetzt engagieren sich 34 Bildungseinrichtungen im Projekt. Dabei sind: Kindertageseinrichtungen, Grundschulen, Weiterführende Schulen und das BerufsBildungsZentrum in Dithmarschen.


Die Teilnehmenden tauschten im Workshop ihre Erfahrungen und Ideen zur Umsetzung des Projekts „Plietsch fürs Klima“ in ihren Bildungseinrichtungen aus. Gute Erfahrungen wurden zum Beispiel mit Energierundgängen gemacht, bei denen die Schülerinnen und Schüler im Schulgebäude unterwegs sind und sich mit dem Energieverbrauch ganz praxisnah beschäftigen. Einige Schulen planen Klassendienste einzurichten, die darauf achten, dass das Licht ausgemacht oder richtig gelüftet wird.

Wichtig war auch, dass das Thema Klimaschutz im regulären Unterricht behandelt wird. Die Kitas möchten insbesondere grundlegende, umweltbewusste Verhaltensweisen direkt im Bildungsalltag vermitteln. Neben dem Austausch berieten die Klimaschutzmanager zu den Themen Wärme, Strom und Wasser. Dabei wurden unterschiedliche Messgeräte aktiv von den Teilnehmenden ausprobiert. Durch die Anwendung der Messgeräte können sich die Kinder und Jugendlichen selbstständig und selbstwirksam mit den Projektthemen der nachhaltigen Energienutzung auseinandersetzen. In dem Workshop wurden außerdem die digitalen Portale „www.klimafolgenonline-bildung.de“ und www.electricitymap.org sowie die Methode des „ökologische Handabdruck“ vorgestellt und ausprobiert.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer des ersten Workshops für Pädagogen und Pädagoginnen im Projekt »Plietsch fürs Klima« mit Messgeräten und Leitfaden zur »Plietschen Energienutzung« ausgestattet. Foto: Kreis Dithmarschen

Teilnehmerinnen und Teilnehmer des ersten Workshops für Pädagogen und Pädagoginnen im Projekt »Plietsch fürs Klima« mit Messgeräten und Leitfaden zur »Plietschen Energienutzung« ausgestattet. Foto: Kreis Dithmarschen

Zum Abschluss nahmen alle Teilnehmenden neben einem kurzen Leitfaden zur effizienten, plietschen Energienutzung in Bildungseinrichtungen auch Folienthermometer für ihre Bildungseinrichtungen mit. Diese Thermometer können die Kinder und Jugendlichen überall mitnehmen und unkompliziert die Raumtemperatur messen. Auf der Rückseite finden sich außerdem Tipps zum Energiesparen, also zur „plietschen Energienutzung“.