Geschäftsbereich Bau, Wirtschaft, Ordnung, Umwelt

Fachdienst Ordnung und Sicherheit

Schülerbeförderung

Im Kreis Dithmarschen werden zurzeit ca. 5.000 Fahrschüler/innen mit dem ÖPNV zur Schule und von dort wieder nach Hause befördert. Nach § 114 Schulgesetz sind die Schulträger der in den Kreisen liegenden öffentlichen Schulen Träger der Schülerbeförderung für Schülerinnen und Schüler, die Grundschulen, Jahrgangsstufen 5 bis 10 der weiterführenden allgemein bildenden Schulen sowie Förderzentren besuchen. Bis zum Jahr 2020 wird bei den Schülerzahlen ein Rückgang von ca. 15 % erwartet.


An wen muss ich mich wenden?

Am Einfachsten fragen Sie in Ihrer Schule nach. Zuständig für die Schülerbeförderung ist grundsätzlich der Schulträger. Dies ist entweder das zuständige Amt, ein Schulverband, die Stadt oder der Kreis.
Der Kreis Dithmarschen ist Träger des Werner-Heisenberg-Gymnasium, der Meldorfer Gelehrtenschule und des Gymnasium Marne.


Antrag auf die Ausstellung einer Schülerfahrkarte (Word, digital ausfüllbar)
Antrag auf die Ausstellung einer Schülerfahrkarte (PDF)


Welche Kosten werden anerkannt?

Die Kreise bestimmen durch Satzung, welche Kosten der Schülerbeförderung als notwendig anerkannt werden. Die aktuelle Satzung des Kreises Dithmarschen wurde zuletzt wegen der einzuführenden Eigenbeteiligung im Wege der Ersatzvornahme durch das Land zum 01.08.2011 geändert.
 
Anerkannt werden die Beförderungskosten für:

  • Schülerinnen und Schüler, die nicht am Schulort wohnen, und deren Schulweg beim Besuch
    • bis zur Klassenstufe 4 mehr als      2 km
    • der Klassenstufen 5 - 10 mehr als  4 km beträgt.

Diese Regelungen entsprechen dem landesweiten Standard.


Beförderung der Menschen mit Behinderung

Die 230 Schüler/innen der Astrid-Lindgren-Schule, die sich auch in der Trägerschaft des Kreises befindet, werden gemeinsam mit den Behinderten der Stiftung Mensch befördert. Insgesamt werden täglich ca. 650 Menschen mit Behinderung zu den verschiedenen Einrichtungen befördert.


Wer trägt die Kosten der Schülerbeförderung?

Die notwendigen Kosten der Schülerbeförderung tragen

  • der Kreis zu 2/3
  • und die Schulträger zu 1/3.


Derzeitige Kosten für die Schülerbeförderung:

Kreis                   ca. 3.200.000,00 €
Schulträger        ca. 1.300.000,00 €

Insgesamt          ca. 4.500.000,00 €

Ansprechpartnerin

Jacqueline Pusch

SVG Südwesthostein ÖPNV-Verwaltungsgemeinschaft
der Kreise Dithmarschen, Pinneberg und Segeberg
Ochsenzoller Straße 147
22848 Norderstedt

Telefon: 040 - 309850-98; Fax: 040 - 309850-81
E-Mail: j.pusch@svg-suedwestholstein.de


Bus-Engel

Das Projekt Bus-Engel wurde im November 2009 gemeinsam von den Verkehrsunternehmen Autokraft und Heider Stadtverkehr GmbH und dem Kreis Dithmarschen gestartet. Zurzeit sind im Kreis ca. 80 Bus-Engel im Einsatz.

Bus-Engel stehen als direkter Ansprechpartner im Bus und an der Haltestelle insbesondere jüngeren Schülerinnen und Schülern zur Seite. Gerade jugendliche Bus-Engel (Mindestalter 14 Jahre) sind mit Sprache, Mimik und Gestik, mit der gesamten Lebenswelt anderer Jugendlicher bestens vertraut. Das Projekt Bus-Engel wird von allen Beteiligten (Schülern, Busfahrern, Eltern und Schulen) sehr positiv aufgenommen. Sowohl Schüler, Busfahrer als auch Eltern loben das Wirken der Bus-Engel.

Für Ihren ehrenamtlichen Dienst erhalten die Bus-Engel von der Autokraft kostenlos eine Netzkarte zur ganzjährigen Nutzung. Die Schule vermerkt das soziale Engagement im Zeugnis und stellt zudem ein Zertifikat aus, das den Bewerbungsunterlagen beigefügt werden kann.


Bus-Engel an Ihrer Schule?

Laden Sie den Projektberater Lutz Martens der DB Regio Bus Nord GmbH an Ihre Schule ein.
Tel.: 01523 / 75 55 744


Rechtsgrundlagen:
 
Ansprechpartnerin

Jacqueline Pusch

SVG Südwesthostein ÖPNV-Verwaltungsgemeinschaft
der Kreise Dithmarschen, Pinneberg und Segeberg
Ochsenzoller Straße 147
22848 Norderstedt

Telefon: 040 - 309850-98; Fax: 040 - 309850-81
E-Mail: j.pusch@svg-suedwestholstein.de



zurück