Geschäftsbereich Familie, Soziales, Gesundheit

FD Soziale Leistungen

Hilfe zur Pflege und Pflegewohngeld

Gewährung von Leistungen der Hilfe zur Pflege (häusliche Pflege, Hilfsmittel, teilstationäre Pflege, Kurzzeitpflege und vollstationäre Pflege) an Leistungsberechtigte, die pflegebedürftig sind und den Pflegebedarf nicht selbst oder mit Hilfe von Leistungen vorrangig Verpflichteter decken können.Rechtsgrundlagen sind die §§ 19 Absatz 3, 61 ff. SGB XII. Bei dem Pflegewohngeld handelt es sich um eine bewohnerbezogene Förderung der vollstationären Dauerpflege durch die Gewährung von Zuschüssen zu den laufenden betriebsnotwendigen Investitionsaufwendungen einer Pflegeeinrichtung.

Ansprechpartner/innen

Die Bearbeitungszuständigkeit der Mitarbeiter*innen richtet sich nach dem Anfangsbuchstaben des Nachnamens:


Hilfe zur Pflege außerhalb von Einrichtungen

Anfangsbuchstaben: A - M
Frau Ehlbeck

Anfangsbuchstaben: N - Z
Herr Näher

 

Hilfe zur Pflege innerhalb von Einrichtungen

Anfangsbuchstaben: A - B
Frau Peters

Anfangsbuchstaben: C - F
Frau Ehlbeck

Anfangsbuchstaben: G - H
Herr Näher

Anfangsbuchstaben: I - L, R
Frau Nordmann

Anfangsbuchstaben: M - Q, T
Frau Dietz

Anfangsbuchstaben: S, U - Z
Frau Stuertz


Pflegefachkraft
Frau Schmidt

Frau Papenburg

Sachgebietsleitung

Frau Rehbehn


zurück