Dithmarschen Digital

Digitale Modellkommune

Der Kreis Dithmarschen hat sich für das Förderprogramm des Innenministeriums Schleswig-Holstein »Digitale Modellkommunen Schleswig-Holstein« beworben und wurde im September 2020 gemeinsam mit acht anderen Städten, Gemeinden und Kreisen ausgewählt.

Das Land unterstützt die Kommunen mit insgesamt rund einer Millionen Euro über zwei Jahre.

Der Kreis Dithmarschen erhält vom Land eine Förderung in Höhe von 100.000 Euro für zwei Jahre.

Der Bewilligungszeitraum für die Förderung läuft bis zum 1. November 2022.

Weitere Infos gibt es auf der Internetseite Dithmarschen Digital.

Kreisweite Digitalisierungsstrategie

Nach dem Gewinn der Förderung hat die Kreisverwaltung das Projekt „Dithmarschen Digital (DiDi)“ aufgesetzt. Seit August 2021 wurde an der Digitalisierungsstrategie des Kreises Dithmarschen gemeinsam mit Ämtern, Städten und Gemeinden erarbeitet.

Um möglichst alle Aspekte der Digitalisierung in den unterschiedlichen Bereichen zu berücksichtigen, wurden vielfältige Beteiligungsformate für die diversen Zielgruppen durchgeführt. Dazu zählen unter anderem Online-Befragungen, öffentliche Auftaktveranstaltung für Bürger*innen sowie Informationsveranstaltungen für Unternehmen.

Die Digitalisierungsstrategie umfasst das gesamte Handlungsspektrum der Digitalisierung als gesellschaftliches Querschnittsthema und ist in folgende zehn Handlungsfelder unterteilt:

  • Bildung
  • Bürger*innen
  • Gesundheit
  • Jugend & Familie
  • Mobilität & Infrastruktur
  • Natur & Umwelt
  • Sport, Freizeit & Kultur
  • Tourismus
  • Verwaltung
  • Wirtschaft, Energie, Ver- & Entsorgung


Für jedes Handlungsfeld wurden Fachexpert*innen in so genannten Fokusgruppen zu den jeweiligen Bedürfnissen und Anforderungen befragt und gemeinsame Lösungsansätze entwickelt.

Auf der Grundlage der in verschiedenen Formaten gewonnenen Erkenntnissen ist in den vergangenen Wochen und Monaten eine Digitalisierungsstrategie erarbeitet und von Lenkungsgruppe beschlossen worden.


Digitalisierungsstrategie
Digitalisierungsstrategie