Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Weitere Auswahlkriterien »
 
 
 

Amtliche Bekanntmachungen

  • 03.12.2019

    Diverse Öffentliche Ausschreibungen VOB/A: Neubau Sporthalle Werner-Heisenberg-Gymnasium (WHG) in 25746 Heide

    VE 03 Öffentliche Ausschreibung VOB-A WHG Heide - Erdarbeiten Neubau

    VE 04 Öffentliche Ausschreibung VOB-A WHG Heide - Bauhauptarbeiten Neubau

    VE 05 Öffentliche Ausschreibung VOB-A WHG Heide - Zimmerarbeiten Neubau

    VE 06 Öffentliche Ausschreibung VOB-A WHG Heide - Gussasphaltterrazzo Bodenbelag

    VE 07 Öffentliche Ausschreibung VOB-A WHG Heide - Schwimmender Estrich - Gefälleestrich

    VE 08 Öffentliche Ausschreibung VOB-A WHG Heide - Innenputz

    VE 09 Öffentliche Ausschreibung VOB-A WHG Heide - Dacharbeiten Neubau

    VE 10 Öffentliche Ausschreibung VOB-A WHG Heide - Fliesenarbeiten Neubau

    VE 11 Öffentliche Ausschreibung VOB-A WHG Heide - Malerarbeiten Neubau

    VE 12 Öffentliche Ausschreibung VOB-A WHG Heide - Metallbauarbeiten Neubau

    VE 13 Öffentliche Ausschreibung VOB-A WHG Heide - Trockenbauarbeiten Neubau

    VE 14 Öffentliche Ausschreibung VOB-A WHG Heide - Tischlerarbeiten Neubau

    VE 15 Öffentliche Ausschreibung VOB-A WHG Heide - Prallwand - Sportboden

    VE 16 Öffentliche Ausschreibung VOB-A WHG Heide - Feste Sportgeräte Neubau

    VE 17 Öffentliche Ausschreibung VOB-A WHG Heide - Trennvorhang

    VE 18 Öffentliche Ausschreibung VOB-A WHG Heide - Mobile Tribüne

    VE 19 Öffentliche Ausschreibung VOB-A WHG Heide - Sektionaltor

    VE 20 Öffentliche Ausschreibung VOB-A WHG Heide - Bauzwischenreinigung - Bauendreinigung

    VE 21 Öffentliche Ausschreibung VOB-A WHG Heide - Sanitärarbeiten

    VE 22 Öffentliche Ausschreibung VOB-A WHG Heide - Heizungsarbeiten

    VE 23 Öffentliche Ausschreibung VOB-A WHG Heide - Lüftungsarbeiten

    VE 25 Öffentliche Ausschreibung VOB-A WHG Heide - Blitzschutz- und Erdungsarbeiten

    VE 26 Öffentliche Ausschreibung VOB-A WHG Heide - Elektroinstallation allgemein

  • 03.12.2019

    Länderabend "Jemen und Russland"

    HEIDE. Vorurteile abbauen und neugierig machen möchte der Länderabend „Jemen und Russland“ am Donnerstag, 5. Dezember 2019, um 17.30 Uhr bei der Stabsstelle „Hilfen im Übergang“, Raum 2.008, Landvogt-Johannsen-Straße 11 in Heide. Nawah Humran und Irina Hensler stellen die Traditionen, Religionen, Kultur und Küche Jemens und Russlands vor. Veranstalter ist die Koordinierungsstelle für Migration und Integration des Kreises Dithmarschen. Der Eintritt ist frei.

    Nawah Humran ist im Jemen geboren und aufgewachsen. Sie hat Sozialarbeit studiert. Auf dem Länderabend stellt sie die Kultur, die Landschaft und die Denkmäler aus ihrer Heimat vor. Außerdem backt sie ein traditionelles Brot.

    Irina Hensler präsentiert ihr Geburtsland Russland. Mit neun Jahren zog sie mit ihrer Familie nach Deutschland. Zurzeit arbeitet sie als Koordinatorin für Migration und Integration beim Kreis Dithmarschen: „Integration war für mich immer ein Thema.“ Irina Hensler referiert auf dem Länderabend über das Klima, die Währung und das Alphabet sowie die Geschichte des Landes und die Kultur (Musik, Literatur und Kunst).

    Der Länderabend über den Jemen und Russland ist Teil einer Veranstaltungsreihe, zu der Shorena Sikharulia, Koordinierungsstelle für Migration und Integration (E-Mail: shorena.sikharulia@dithmarschen.de; Telefon: 0481/42114813), gerne Auskunft erteilt.

    Die Veranstaltungsreihe wird durch Fördermittel der „Demografiewerkstatt Kommunen“ finanziert. Das Projekt „Demografiewerkstatt Kommunen“ wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Weitere Informationen unter www.demografiewerkstatt-kommunen.de.

  • 02.12.2019

    Bekanntmachung 101/2019: Bekanntmachung über die öffentliche Auslegung des Entwurfes eines externen Notfallplanes (5. Fortschreibung für die Raffinerie Heide GmbH, Werk Hemmingstedt)

    Bekanntmachungstext
  • 29.11.2019

    Bekanntmachung 100/2019: Sitzung des Kreistages des Kreises Dithmarschen

    Bekanntmachungstext
  • 29.11.2019

    Bekanntmachung 99/2019: Sitzung des Finanzausschusses

    Bekanntmachungstext
  • 29.11.2019

    Bekanntmachung 98/2019: Sitzung des Wirtschaftsausschusses

    Bekanntmachungstext
  • 29.11.2019

    TRIALOG in Heide: Älter werden mit psychischer Erkrankung

    HEIDE. Bei den über 65-Jährigen sind 25 Prozent von psychischen Erkrankungen betroffen. Scheu, Ängste vor Stigmatisierung oder Unwissenheit hindern ältere Betroffene daran, sich fachliche Hilfe zu holen. Häufig verändert sich auch eine in jüngeren Jahren erworbene psychische Krankheit im Alter. Über ihre Erfahrungen und Hilfestellungen tauschen sich Betroffene, Angehörige und professionelle Helfer*innen aus beim TRIALOG „Psychische Krankheiten im Alter – älter werden mit psychischer Erkrankung“ am Donnerstag, 5. Dezember 2019, von 17 bis 19 Uhr in der Begegnungsstätte der Brücke Dithmarschen e.V., Neue Anlage 23-25 in Heide. Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Die Teilnahme ist kostenlos.

    Der TRIALOG besteht in der Kooperation der Brücke Dithmarschen e.V., der Brücke Schleswig-Holstein und der Westküstenkliniken Heide und Brunsbüttel. Die Veranstaltung beruht auf der Initiative von psychiatrieerfahrenen Menschen, Angehörigen und Fachkräften. Weitere Informationen erhalten Interessierte bei den Veranstaltern Westküstenklinikum (Telefon: 0481-785-2080), Brücke Dithmarschen e.V. (Telefon: 0481-68494-0) und der Brücke Schleswig-Holstein (0481-683766-0).

  • 29.11.2019

    Bekanntmachung 97/2019: Sitzung des Schul- und Kulturausschusses

    Bekanntmachungstext
  • 28.11.2019

    Führerscheinstelle am 3. Dezember geschlossen

    HEIDE. Die Führerscheinstelle im Fachdienst Straßenverkehr des Kreises Dithmarschen, Stettiner Straße 30 in Heide, bleibt am Dienstag, den 3. Dezember 2019 aufgrund umfangreicher Arbeiten am EDV-System geschlossen. Ersatzweise ist dafür am Mittwochvormittag (4. Dezember 2019) in der Zeit von 7.30 bis 12.00 Uhr geöffnet. Darüber hinaus gelten die regulären Öffnungszeiten.

  • 26.11.2019

    Bekanntmachung 96/2019: Sitzung des Hauptausschusses

    Bekanntmachungstext
  • 26.11.2019

    Information gemäß § 30 Abs. 1 der Unterschwellenvergabeordnung (UVgO) über die Durchführung einer Beschränkten Ausschreibung ohne Teilnahmewettbewerb (Vergabenummer: 231-2019-1)

    weitere Informationen
  • 26.11.2019

    Bekanntmachung 95/2019: Gemeinsame Sitzung des Hauptausschusses und des Finanzausschusses

    Bekanntmachungstext
  • 25.11.2019

    Bekanntmachung 94/2019: Feststellung eines neuen Kreistagsabgeordneten

    Bekanntmachungstext
  • 25.11.2019

    Kenia und Irak entdecken

    MARNE. International schlemmen, Traditionen und Kulturen verschiedener Länder und Regionen kennenlernen – das können die Besucher*innen des Länderabends über Kenia und Irak. Die Veranstaltung der Koordinierungsstelle für Migration und Integration des Kreises Dithmarschen ist am Samstag, 30. November 2019, um 18 Uhr im Kultur- und Bürgerhaus, Schillerstraße 11 in Marne. Erika Timm und Summer Shamma stellen die beiden Länder mit den Schwerpunkten Kulinarisches, Kultur und Sprache vor. Die Teilnahme ist kostenfrei.

    Erika Timm besucht seit über vierzig Jahren Kenia und unterstützt gemeinsam mit Mitstreiter*innen behinderte Kinder in Kenia. Die Diplom-Sozialpädagogin möchte die Vielfältigkeit des ostafrikanischen Staates präsentieren.

    Summer Shamma ist im Irak, in der Stadt Kerbela, geboren. Er lebt seit 30 Jahren in Deutschland und ist Geschäftsführer von ARABtainment LTD und „Mit Bildung zum Gemeinwohl gUG“. Summer Shamma referiert über die Geschichte und Kultur seines Geburtslandes jenseits von Klischees und Vorurteilen.

    Der Länderabend über Kenia und Irak ist Teil einer Veranstaltungsreihe, zu der Shorena Sikharulia, Koordinierungsstelle für Migration und Integration (E-Mail: shorena.sikharulia@dithmarschen.de; Telefon: 0481/42114813), gerne Auskunft erteilt.

    Die Veranstaltungsreihe wird durch Fördermittel der „Demografiewerkstatt Kommunen“ finanziert. Das Projekt „Demografiewerkstatt Kommunen“ wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Weitere Informationen unter www.demografiewerkstatt-kommunen.de.

  • 22.11.2019

    Ein Licht geht auf: Das Umwelttheater vom Büro für Naturetainment gastierte zum zweiten Mal in Dithmarschen

    HEIDE. Rund 400 Kinder aus zehn Dithmarscher Grundschu-len und Kindertageseinrichtungen haben am 21. November an der Klaus-Groth-Schule in Heide und am 22. November 2019 in der Ditmarsia in Meldorf das Umweltstück „Licht aus, Licht an … Energie woher?“ besucht. Das Projekt „Plietsch fürs Klima“ hatte erneut das Mitmachtheater vom Büro für Naturetainment nach Dithmarschen eingeladen. Dieses Jahr erlebten erstmals auch Kita-Kinder die insgesamt fünf kostenlosen Vorstellungen.

    Die Naturonauten Lili Löwenmaul und Claudius Immergrün nahmen die Vorschulkinder und Schüler*innen bei der interaktiven Vorstellung mit in den Urlaub ins Waldcamp. Hier finden sie in einem Überraschungskoffer eine Leselampe. Doch wie soll das Licht fernab aller Steckdosen funktionieren? Gemeinsam mit den Kindern lernen Lili und Claudius, was Energie und Strom ist und wie man effizient damit umgeht. Sie erzeugen selber Strom mit Luftballons und einem Fahrrad. Schließlich nutzen sie ein kleines Windrad, womit sie eine Leselampe CO2-frei versorgen können. Dabei setzten die Naturonauten auf Interaktion, Experimente und eine Menge Humor und Spaß.

    Die Besucher*innen kamen von der Klaus-Groth-Schule Heide, die Gastgeberin der Aufführung in Heide war, sowie von der Schule am Meer Büsum, der Grundschule Hennstedt, dem Förderzentrum Süderdithmarschen Meldorf, dem Watt’n Kindergarten Süderdeich, der Kita Löwenherz Meldorf und dem Wichtelhaus Epenwöhrden, die sich im Projekt „Plietsch fürs Klima“ engagieren. Zu Gast waren die Kita Morgenstern Heide, die Kita Villa Winzig Süderheistedt und die Kita Sternschnuppe Heide. „Besonderer Dank gebührt der Klaus-Groth-Schule für die unkomplizierte Planung und tolle Organisation“, hebt Daniel Weinreich hervor. Weinreich koordiniert zusammen mit Anna Reinker das kreisweite Projekt.

    Bereits 2018 hatte „Plietsch fürs Klima“ Zweitklässler*innen eingeladen, das Stück „Jan Hinnerk und das Klimaverspre-chen“ zu erleben. 2019 fanden nun mehrere Aufführungen für unterschiedliche Altersgruppen statt.

    „Wir freuen uns sehr, dass neben den Grundschulen auch zum ersten Mal so viele Kitas teilgenommen haben. Gerade in diesem Alter kann sich der Grundstein für nachhaltiges Verhalten noch sehr spielerisch bilden“, so Anna Reinker.

    Zum Jahresbeginn kündigt sich die nächste Veranstaltung an: Am 16. Januar 2020 laden Anna Reinker und Daniel Weinreich zur nächsten Klimaschutzveranstaltung ein. Der Expeditionsleiter und Naturfotograf Sven Achtermann wird an die-sem Tag Schüler*innen im Kreishaus von seinen Erlebnissen mit Eisbären und den Auswirkungen des Klimawandels berichten.

    Umwelttheater an der Klaus-Groth-Schule in Heide: Lili Löwenmaul und Claudius Immergrün nahmen die Vorschulkinder und Schüler*innen bei der interaktiven Vorstellung mit in den Urlaub ins Waldcamp. Foto: Kreis Dithmarschen

    Umwelttheater an der Klaus-Groth-Schule in Heide: Lili Löwenmaul und Claudius Immergrün nahmen die Vorschulkinder und Schüler*innen bei der interaktiven Vorstellung mit in den Urlaub ins Waldcamp. Foto: Kreis Dithmarschen