Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Corona-Update: Virus-Mutation in Dithmarschen nachgewiesen

Nachdem das Land am 15.01.2021 in einer Pressemitteilung bekanntgegeben hatte, dass sich zur näheren Abklärung des Nachweises von Varianten der Virus-Mutation zu dem Zeitpunkt mehrere Proben aus Schleswig-Holstein im nationalen Konsiliarlabor für Coronaviren an der Charité in Berlin befinden, hatte der Kreis am selben Tag bestätigt, dass auch Fälle aus Dithmarschen dabei sind.

Für alle vier aus einem Haushalt in Dithmarschen stammenden Proben liegt seit heute (21.01.2021) die Bestätigung durch die Charité in Berlin vor, dass es sich um eine Virusmutation mit den Merkmalen der britischen Variante handelt. Seit dem Bekanntwerden der ersten Corona-Infektion in dem betroffenen Haushalt (in der vergangenen Woche) befinden sich alle Personen in Quarantäne. Die Kontaktpersonen-Nachverfolgung wurde sofort sichergestellt. Die mögliche Ursache für die Infektion ist nicht bekannt. Aktuell gibt es keine Anzeichen für einen Infektionsanstieg im Umfeld des betroffenen Haushalts.

21.01.2021
Autor/in: Pressestelle
Quelle: Kreis Dithmarschen

Zurück zur Übersicht