Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Coronavirus-Bürgertelefon eingestellt

HEIDE. Der Kreis Dithmarschen stellt bis auf Weiteres das Coronavirus-Bürgertelefon ein. Nur noch bis Freitag, 29. Mai, von 9 bis 12 Uhr ist die Service-Hotline besetzt. Denn das An-rufaufkommen ist in den vergangenen Tagen deutlich zu-rückgegangen: Zuletzt riefen rund 25 Ratsuchende täglich an.

Das Angebot startete am 16. März 2020 mit einem Höchstwert von 265 Anrufen. Insgesamt wurden 3.911 Anrufe bedient (Stand 26. Mai 2020). In diesem Zeitraum teilten sich 45 Mitar-beiter*innen, die überwiegend in unterschiedlichen Bereichen der Kreisverwaltung tätig sind, in Schichten auf. Häufige Fra-gen betrafen zum Beispiel die Schließungen der Schulen und Kitas, den Tourismus sowie die Beschlüsse der jeweils aktuellen Landesverordnungen und Allgemeinverfügungen des Kreises Dithmarschen über Maßnahmen zur Bekämpfung der Aus-breitung des Coronavirus SARS-CoV-2.

„Sehr herzlich danke ich den Helfer*innen für ihren Einsatz am Telefon. Sie haben nicht nur rund über die Coronavirus-Situation beraten, sondern auch stets ein offenes Ohr für die Sorgen der Anrufenden gehabt“, würdigt Landrat Stefan Mohrdieck die Arbeit der Unterstützer*innen.

Weitere Informationen und Service-Telefonnummern rund um das Thema Coronavirus sind im Internet unter: www.dithmarschen.de/Neues-erfahren/Coronavirus.

Zurück zur Übersicht