Kontakt Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Landrat erlässt 2 neue Corona-Allgemeinverfügungen

Landrat Stefan Mohrdieck hat heute (16.12.2020) für den Kreis Dithmarschen die beiden anliegenden Allgemeinverfügungen mit den laufenden Nummern 132/2020 und 133/2020 erlassen.

Die Allgemeinverfügungen wurden heute unter https://www.dithmarschen.de/Neues-erfahren/Amtliche-Bekanntmachungen/ bekanntgemacht. Sie gelten ab Donnerstag, den 17.12.2020 bis einschließlich Sonntag, den 10.01.2021.

Die Regelungen bestanden bereits vor der neuen und aktuell gültigen Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2, die am 14.12.2020 vom Land verkündet worden ist. Lediglich das Alkoholverbot in der Öffentlichkeit und die Beschränkung von Kontakten werden jetzt über die Landesverordnung geregelt und sind nicht mehr gesonderter Bestandteil der Allgemeinverfügungen des Kreises. Die zeitliche Befristung bis einschließlich Sonntag, den 10.01.2021 wurde an die Landesverordnung angeglichen.

Die Allgemeinverfügungen haben Folgendes zum Gegenstand:

  • Nr. 132/2020: Mund-Nasen-Bedeckung
    In der Allgemeinverfügung ist festgelegt, an welchen Orten und zu welchen Zeiten das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Kreis Dithmarschen verpflichtend ist.

  • Nr. 133/2020: Regelungen wegen Überschreitens des Inzidenzwertes von 70 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner*innen in den letzten 7 Tagen
    Es gelten Betretungsverbote für nicht direkt für den Schulbetrieb notwendige Personengruppen an allgemeinbildenden Schulen, Förderzentren, berufsbildenden Schulen, Ergänzungs- und Ersatzschulen. Zudem sollen alle Erwachsenen (einschließlich der pädagogischen Fachkräfte) in Angeboten der Kindertagesbetreuung (Elementar, Krippe, Hort und Kindertagespflege) eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

16.12.2020
Autor/in: Pressestelle
Quelle: Kreis Dithmarschen

Zurück zur Übersicht