Kontakt Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Neue Corona-Allgemeinverfügung zum Über-/Unterschreiten der 70er Inzidenz

Landrat Stefan Mohrdieck hat heute (20.12.2020) für den Kreis Dithmarschen die Allgemeinverfügung 137/2020 mit dem Titel „Allgemeinverfügung des Kreises Dithmarschen über Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 auf dem Gebiet des Kreises Dithmarschen“ erlassen.

Diese Allgemeinverfügung hebt zugleich die Allgemeinverfügung 131/2020 vom 11.12.2020 auf, die bis auf den Punkt Alkoholausschank und -verzehr abhängig vom Überschreiten der Inzidenz von 70 Corona-Neuinfektionen in den letzten sieben Tagen zu erlassen war. Diese Regelungen sind gemäß Erlasslage des Landes aufzuheben, wenn an fünf aufeinander folgenden Tagen der Inzidenzwert von 70 unterschritten wird. Dies ist aktuell für Dithmarschen der Fall.

In der neuen Allgemeinverfügung ist nunmehr per Automatismus bzw. Information über die Homepage des Kreises Dithmarschen geregelt, dass bei einem Überschreiten der Inzidenz von 70 Folgendes gilt:

  • Es gelten Betretungsverbote für nicht direkt für den Schulbetrieb notwendige Personengruppen an allgemeinbildenden Schulen, Förderzentren, berufsbildenden Schulen, Ergänzungs- und Ersatzschulen.

  • Alle Erwachsenen sollen in Angeboten der Kindertagesbetreuung (Elementar, Krippe, Hort und Kindertagespflege) eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

Die Beschränkungen treten außer Kraft, wenn die Inzidenz an fünf aufeinander folgenden Tagen unter 70 liegt.

Weil der Kreis Dithmarschen seit nunmehr sieben Tagen die 70er-Inzidenz unterschreitet, gelten die vorstehenden Regelungen, die bis heute Bestand haben, ab morgen nicht mehr!

Für die Schulen dürfte sich der Wegfall des Betretungsverbotes aufgrund der Ferienzeit aktuell kaum auswirken. Hingegen müssen in den KiTas ab Montag nicht mehr alle Erwachsenen einschl. der Erzieher*innen, sofern keine anderslautenden Hausregelungen getroffen sind, eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

Die zusätzlich in der aufgehobenen Allgemeinverfügung 131/2020 enthaltenen Themen Alkoholausschank und -verzehr sowie Zusammenkünfte in der Öffentlichkeit und im privaten Bereich sind seit Mittwoch, den 16.12.2020 über die neue Landesverordnung geregelt.

Die Allgemeinverfügung des Kreises wurde heute unter https://www.dithmarschen.de/Neues-erfahren/Amtliche-Bekanntmachungen/ bekanntgemacht. Sie gilt ab Montag, den 21.12.2020 bis einschließlich Sonntag, den 10.01.2021.

20.12.2020
Autor/in: Pressestelle
Quelle: Kreis Dithmarschen

Zurück zur Übersicht