Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Zweiter Corona-Todesfall im Kreis Dithmarschen

HEIDE. Seit Dienstag, den 14. April 2020 gibt es einen weiteren Corona-Todesfall im Kreis Dithmarschen. Es handelt sich um eine Person aus dem vom Robert Koch-Institut ausgewiesenen Kreis von Risikopatient*innen. Mit Bekanntwerden des COVID-19-Verdachts vor einigen Tagen war das Kreisgesundheitsamt in den Fall eingebunden.

Im Kreis Dithmarschen gibt es seit Anfang März insgesamt 54 bestätigte COVID-19-Infektionen. Davon sind 28 Personen wieder genesen, vier befinden sich in klinischer Behandlung und 20 in häuslicher Beobachtung. In diesem Zeitraum sind beziehungsweise waren 853 Dithmarscher*innen in häuslicher Quarantäne – aktuell sind es 201. Die beiden Todesfälle sind in der Gesamtzahl der bestätigten Infektionen berücksichtigt.

Um die Persönlichkeitsrechte von Betroffenen zu wahren, verzichtet der Kreis Dithmarschen auf für den Sachverhalt nicht relevante persönliche Daten, z. B. auf die Angabe von Geschlecht, Alter und Wohnort. Von diesbezüglichen Nachfragen bitten wir daher abzusehen.

Zurück zur Übersicht