Meldepflicht für Betriebe mit Saisonarbeitskräften

Meldung von Saisonarbeitskräften

Zum Schutz vor dem Coronavirus SARS-CoV-2 ist es notwendig, dass Arbeitgeber*innen die Tätigkeit jeder Saisonarbeitskraft vor Beginn der Arbeitsaufnahme beim Kreis-Gesundheitsamt angeben.

So regelt es die Verordnung zu Quarantänemaßnahmen für Ein- und Rückreisende zur Bekämpfung des Coronavirus des Landes Schleswig-Holstein.

Dabei müssen die Arbeitgeber*innen die vollständigen Personalien sowie Einreisedaten der Saisonarbeitskräfte über die E-Mail-Adresse fd-gesundheitsschutz@dithmarschen.de an das Gesundheitsamt übermitteln.

Anschließend setzt sich das Gesundheitsamt mit der*m Arbeitgeber*in in Verbindung. Die Mitarbeiter*innen des Gesundheitsamtes informieren über Regeln zum Infektions- und Arbeitsschutz im Betrieb sowie zu Hygienemaßnahmen in den Unterkünften.

Für Fragen rund um die Meldung von Saisonarbeitskräften und dem Infektionsschutz im Betrieb steht das Gesundheitsamt unter der E-Mail-Adresse fd-gesundheitsschutz@dithmarschen.de oder telefonisch unter 0481/97-0 zur Verfügung.

Weitere Infos

Häufig gestellte Fragen (FAQs) und stets aktualisierte Infos für Arbeitnehmer*innen und Arbeitgeber*innen:

Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein: https://www.lksh.de/de/beratung/arbeitnehmerberatung/corona-lage-faqs-fuer-arbeitnehmer-und-arbeitgeber/#Arbeitgeber-1

Deutscher Bauernverband: https://www.bauernverband.de/themendossiers/arbeitsmarkt/themendossier/saisonarbeit-2020

Landesverordnung und Allgemeinverfügung:

Verordnung zu Quarantänemaßnahmen für Ein- und Rückreisende zur Bekämpfung des Coronavirus des Landes Schleswig-Holstein (gültig vom 2.09. bis einschließlich zum 04.10.2020)

Allgemeinverfügung der Staatliche Arbeitsschutzbehörde der Unfallkasse Nord zum Vollzug des Arbeitsschutzgesetzes und der Arbeitsstättenverordnung bei Beschäftigung von Saisonarbeitnehmerinnen und Saisonarbeitnehmern aus Anlass der Ausbreitung des Corona-Virus in Deutschland gemäß § 22 Abs. 3 ArbSchG vom 07.08.2020