Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

20 Jahre Youth2Youth: "Du weißt, was du kannst - mach es!"

HEIDE. Youth2Youth, die Multiplikatorenausbildung des Kreises Dithmarschen zu Sucht und Mobbing, begeht ihren 20. Geburtstag. Seit 1999 bildet der Kreis Dithmarschen Jugendliche im Alter von 14 bis 16 Jahren aus, die an ihren Schulen Projekte der Sucht- und seit einigen Jahren auch Mobbingprävention durchführen. 2018 kam das Thema Medien hinzu. Insgesamt schlossen 15 Jugendliche erfolgreich den Y2Y-Jahrgang 2018 ab. Landrat Stefan Mohrdieck und der Jugendschutzbeauftrage des Kreises Dithmarschen Gerhard Manzke übergaben den Absolventinnen und Absolventen am 11. Dezember 2018 im Kreishaus die Zertifikate.

In den vergangenen 20 Jahren wurden rund 250 Multiplikatorinnen und Multiplikatoren ausgebildet, die insgesamt weit mehr als 7.500 Schülerinnen und Schüler mit ihren Projekten erreicht haben.

Hinter dem Projekt verbergen sich Aktionen mit viel Interaktion zu aktuellen Themen. So stehen 2018 Rauchen, Handy und cool sein im Mittelpunkt für die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen. „Ganz besonders danke ich euch für den starken Einsatz. Eure Arbeit ist wichtig, denn ihr leistet wertvolle Prävention auf Augenhöhe. Youth2Youth lebt von euren Ideen und kann sich dank euch stets weiterentwickeln“, lobte Landrat Stefan Mohrdieck das Engagement der jugendlichen Multiplikatoren.

Die Überraschung in diesem Jahr war für die Schülerinnen und Schüler in den bereits durchgeführten Projekten die große Relevanz des Rauchens. „Die Kleinen haben uns Löcher in den Bauch gefragt und viel Belastendes von zu Hause erzählt. Da waren auch einige dazwischen, die selbst schon geraucht haben“, führte Julian Schumann von der Gemeinschaftsschule Heide-Ost aus.

Neben dem Zertifikat erhielten die Absolventinnen und Absolventen das begehrte Y2Y-Sweathirt, dessen Logo mit einem Schiff auf hoher See bereits seit zehn Jahren die Multiplikatorinnen und Multiplikatoren ziert. Außerdem bekamen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Armband, das an die eigenen Fähigkeiten appelliert: „Du weißt was du kannst – mach es!!“

An Y2Y 2018 nahmen erfolgreich teil:

Matthis Brumm (Gemeinschaftsschule Meldorf), Nane Danker (Grund- und Gemeinschaftsschule Tellingstedt), Conor Dier-dorf (Gemeinschaftsschule Meldorf), Bjarne Domeyer (Eider-Nordsee Schule/Wesselburen), Jasmin Kock (Gemeinschafts-schule Heide-Ost), Marieke Kuhlstrunk (Eider-Nordsee Schu-le/Hennstedt), Lara Kuntz (Gymnasium Brunsbüttel), Valeria Moiseev (Gymnasium Brunsbüttel), Marie Monsees (Gymnasi-um Brunsbüttel), Anna Lena Rave (Gemeinschaftsschule Burg), Theresa Trede (Grund- und Gemeinschaftsschule Tel-lingstedt), Julian Schumann (Gemeinschaftsschule Heide-Ost), Maximilian Stoltenow (Eider-Nordsee Schule/Wesselburen), Finja Wolf (Gymnasium Brunsbüttel) und Marlon Wolff (Gemeinschaftsschule Burg).

Jugendschutzbeauftragter Gerhard Manzke (links) und Landrat Stefan Mohrdieck (rechts) mit dem Y2Y-Jahrgang 2018 (v. l.): Matthis Brumm (Gemeinschaftsschule Meldorf), Anna Lena Rave (Gemeinschaftsschule Burg), Jasmin Kock (Gemeinschaftsschule Heide-Ost), Conor Dierdorf (Gemeinschaftsschule Meldorf), Marieke Kuhlstrunk (Eider-Nordsee Schule/Wesselburen), Maximilian Stoltenow (Eider-Nordsee Schule/Wesselburen), Theresa Trede (Grund- und Gemeinschaftsschule Tellingstedt), Bjarne Domeyer (Eider-Nordsee Schule/Wesselburen), Nane Danker (Grund- und Gemeinschaftsschule Tellingstedt), Marlon Wolff (Gemeinschaftsschule Burg) und Julian Schumann (Gemeinschaftsschule Heide-Ost). Foto: Kreis Dithmarschen

Jugendschutzbeauftragter Gerhard Manzke (links) und Landrat Stefan Mohrdieck (rechts) mit dem Y2Y-Jahrgang 2018 (v. l.): Matthis Brumm (Gemeinschaftsschule Meldorf), Anna Lena Rave (Gemeinschaftsschule Burg), Jasmin Kock (Gemeinschaftsschule Heide-Ost), Conor Dierdorf (Gemeinschaftsschule Meldorf), Marieke Kuhlstrunk (Eider-Nordsee Schule/Wesselburen), Maximilian Stoltenow (Eider-Nordsee Schule/Wesselburen), Theresa Trede (Grund- und Gemeinschaftsschule Tellingstedt), Bjarne Domeyer (Eider-Nordsee Schule/Wesselburen), Nane Danker (Grund- und Gemeinschaftsschule Tellingstedt), Marlon Wolff (Gemeinschaftsschule Burg) und Julian Schumann (Gemeinschaftsschule Heide-Ost). Foto: Kreis Dithmarschen
Autor: Pressestelle, 21.12.2018 
Quelle: Kreis Dithmarschen 

Zurück zur Übersicht