Kontakt Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

25. Dithmarscher Kohltage: Dithmarscher Werbung nach Guerilla-Art

HEIDE/BRUNSBÜTTEL/MARNE/FRIEDRICHSKOOG/LUNDEN/BÜSUM (pid). Gestern noch ein gewöhnlicher Ford-Ka, heute ein rollendes Ganzkarossen-Kunstwerk. Mit zahlreichen Motiven aus der Dithmarscher Region - vom Schaf bis zum Kohlkopf, von der Kohlroulade bis zum Beugelbuddel-Bier - und von Künstlerhand (Philipp Kabbe, Hamburg) besprüht, wirbt das einmalige Fahrzeug für die 25. Dithmarscher Kohltage auf Schleswig-Holsteins und Hamburgs Straßen.  Das Kohlmobil ist eine Idee des Arbeitskreises „25 Jahre Dithmarscher Kohltage“. Für Frank Eschenbach (Amt Marne-Nordsee) steht fest: „Das ist Dithmar-scher Werbung nach klassischer Guerilla-Art.“

Der Kohl-Ka soll nun auf den vielen Veranstaltungen in Schleswig-Holstein und Hamburg für die 25. Dithmarscher Kohltage werben.
 
In Marne tritt 2011 anlässlich des Stadtfestes im Rahmen der Dithmarscher Kohltage am Samstag (24.09.) die bekannte Band „Illegal 2001“ auf. Die Organisatoren haben sich auf viele Fans eingestellt. Beginn ist ab 21 Uhr auf der Hauptbühne an der Kir-che.

Der traditionelle Kohltagelauf startet am Sonntag (25.09.) in Marne mit neuer Organisation auf den alten Strecken. Gewertet wird auch für den Dithmarschen Cup. In der Innenstadt ist ab Freitagmittag (23.09.) wieder ein interessanter Markt zu erleben mit rund 100 Ständen und drei Bühnen. Neben allerlei Marktwaren wird auch historisches Handwerk bei Bandreißern, Schmieden und landwirtschaftlichen Geräten gezeigt. Kinderanimation, Straßenkomik und ein Bühnenprogramm für Jung und Alt runden das Programm ab. Das vollständige Programm ist auf der Internetseite des Amtes Marne-Nordsee zu finden unter www.amt-marne-nordsee.de
 
Ein Höhepunkt ist auch die Krauthobel WM für gemischte Mannschaften, die in den vergangenen Jahren jeweils von der Heimmannschaft für sich entschieden werden konnte.  Ob dabei in diesem Jahr der Ausfall von Markus Witt als tragende Säule des Erfolges kompensiert werden kann, bleibt abzuwarten. Als Siegerpreis geht es wieder um die goldene Forke, die Dithmarschen seit ihrer Einführung 2009 noch nicht verlassen hat. Mannschaften können sich beim Tourismusservice in Friedrichskoog anmelden und bestehen grundsätzlich aus zwei Männern und einer Frau.

„Rund um den Kohl“ heißt das Motto vom 22. bis 25.09. in der Kreisstadt Heide. Neben Dithmarscher Spezialitäten im Festzelt erwartet Besucherinnen und Besucher am 25.09.2011 ein verkaufsoffener Sonntag und ein Motorradgottesdienst.

Budenzauber mit Livemusik und kohlinarischer Unterhaltung bietet Wesselburens Marktplatz unter dem Zwiebelturm (15 Gehminuten vom Kohlosseum) beim traditionellen Kohlfest an der Ulme. Bei der Ecke am Ulmenplatz kann bei den 25. Dithmarscher Kohltagen Kohlsuppe (ab 2,50 Euro) gelöffelt werden. Neben dem Kohlrouladen-Teller (für 5 Euro) stehen am 24. 09. (10 bis 17 Uhr) Spanferkel auf Schmorkohl und andere schmackhafte Kohlgerichte auf dem Programm.

Der Kohlmarkt Lunden bietet am 22.09. Reetdancer, Oldtimer und plattdeutsche Vorträge.

Das Programm in Büsum beginnt am 23.09. mit einem Heimatabend im Gäste- und Veranstaltungszentrum. Der Kohlmarkt auf dem Ankerplatz in Büsum ist der Anlaufpunkt am 24.09., gefolgt vom 7. Oldtimer und US-Car-Treffen am Büsumer Deich (25.09.).


Infos: Dithmarschen Tourismus, Markt 10, 25746 Heide, Telefon: 0481/2122-555, Fax: 0481/2122-550, E-Mail: info@dithmarschen-tourismus.de, Internet: www.kohltage-dithmarschen.de

www.dithmarschen.de

31.08.2011
Autor/in: Pressestelle
Quelle: Kreis Dithmarschen

Zurück zur Übersicht