Kontakt Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

26. Dithmarscher Kohltage Kohlsche Vita

DITHMARSCHEN (pid). Am Anfang stand eine große Frage: Wie lassen sich die Themen Dithmarschen und die Qualität seiner landwirtschaftlichen Produkte trotz Verkehrsferne  über die Region hinaus transportieren? Dass Dithmarscher Kohl von besonderer Qualität und mehr als eine simple Beilage für Kasseler und Würstchen ist, beweisen die Dithmarscher und andere Gastronomen seit Langem: Schleswig-Holstein isst lecker! Dithmarscher Kohl ist lecker!
 
Doch der – im Zuge der Dithmarscher Kohltage – neu definierte und entdeckte Kohl bietet darüber hinaus ganz andere Möglichkeiten: Als „Zitrone des Nordens“ liefert er die für ein gesundes Leben notwendigen Vitamine und Phytamine in unterschiedlichen Sorten und Formaten, vom lagerfähigen Industrie- bis zum Singlekohl, der Ackerpille etwa.
 
Ideale Voraussetzungen also, um das größte geschlossene Kohlanbaugebiet Europas mit einem entsprechenden Rahmenprogramm – auch touristisch zu vermarkten. Ganz Deutschland freut sich über die appetitanregenden bewegten und gedruckten Bilder vom Westküstenkreis Dithmarschen.
 
Die Antwort der Dithmarscher beschränkte sich von Anfang an nicht nur auf logistische Aspekte, wie etwa der Kohl in die Küchen der Republik kommt. Den Vätern der Kohltage ging es vor allem um ein überzeugendes Marketingkonzept.
 
Die Dithmarscher Kohltage sind ein echtes Gemeinschaftsprojekt von Gastronomen und Gemüseanbauern, Politik und Wirtschaft, Verbrauchern und Verbänden, von Haupt- und Ehrenamt. Unterstützt und getragen werden sie von 135.000 Dithmarscherinnen und Dithmarschern und ihren Gästen.
 
Nach 26 Jahren ist die Region stolz auf das Ergebnis: Kein Nord gegen Süd sondern ein Dithmarscher Kohltage-Auftritt mit unterschiedlichen Schwerpunkten im gesamten Kreisgebiet, im Zeichen des vertrauten Kohlmännchenlogos
 
Ein attraktives Rahmenprogramm von Lunden bis Brunsbüttel erweitert die Angebotspalette.
 
Der beliebte Dithmarscher Kohl ist weit über die Dithmarscher Kohltage und über die Kreisgrenzen hinaus in aller Munde und bietet Jahr für Jahr eine neue Geschmacksvariante. Das Rezept für die 26. Dithmarscher Kohltage stammt aus der Küche Friedrich des Großen, für den seine Bombe à la Sardanapale zu den Götterspeisen zählte.
 
Dithmarscher Kohltage sind Erlebnistage, die begeistern.
Dithmarscher Kohltage haben eine lange Geschichte und – ganz gewiss – eine großartige Zukunft.
 
Info: Dithmarschen Tourismus, Markt 10, 25746 Heide, Telefon: 0481/2122-555, Fax: 0481/2122-550, info@dithmarschen-tourismus.de; www.kohltage-dithmarschen.de
03.09.2012
Autor/in: Pressestelle
Quelle: Kreis Dithmarschen

Zurück zur Übersicht