Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

33. Dithmarscher Kohltage: Anschnittsfest: Raus auf den Hof, rein in den Kohltage-Spaß

KAROLINENKOOG. Kulinarik und Unterhaltung verspricht der traditionelle Kohlanschnitt für die 33. Dithmarscher Kohltage (17. bis 22. September 2019) am Dienstag, 17. September 2019, um 9.30 Uhr auf dem Hof von Jan Henning Ufen, Kieckshofweg 1 in Karolinenkoog. Kreispräsidentin Ute Borwieck-Dethlefs schneidet den ersten Kohl in Anwesenheit des Landrates Stefan Mohrdieck sowie der Kohlregentinnen Hepke I. (Nöhrenberg) und Bente Christin I. (Borwieck) an. Ehrengast ist der Präsident des Schleswig-Holsteinischen Landtages Klaus Schlie.

Der Kohlanschnitt wird dieses Jahr von dem Amt Kirchspiels-landgemeinden Eider und dem Gemüseanbauerverband Dithmarschen e. V. ausgerichtet. Der Verein zur Förderung Dithmarschens unterstützt die Organisatoren dabei und ist für die Gesamtkoordination der Kohltage zuständig.

Die Kreispräsidentin Borwieck-Dethlefs und Landrat Mohrdieck heben hervor: „Die Dithmarscher Kohltage stehen für Gemeinschaft, Hilfsbereitschaft, Gastfreundschaft und Qua-lität aus der Region. Ganz besonders danken wir allen Helfer*innen aus der Landwirtschaft, dem Tourismus, der Gastro-nomie sowie dem Ehrenamt und der Verwaltung. Sie steckten unzählige Stunden in die Organisation und Ausführung, damit die Gäste eine unvergessliche Zeit haben können. Besonders danken wir Jan Henning Ufen und seiner Familie, die ihren Hof für das Anschnittsfest zur Verfügung stellen, und dem Amt Kirchspielslandgemeinden Eider für die Planung.“


50 Stände, tausende Gäste und unzählige Eindrücke

Die Besucher*innen des Anschnittsfestes können sich auf ein vielseitiges Programm freuen mit einem bunten Bauernmarkt, Musik und Kulinarischem. Rund 50 Stände bieten eine große Bandbreite. Erstmals gibt es eine Tombola mit regionalen Preisen und den DEHOGA-Info-Point. Auch wurde das Kinderangebot erweitert zum Beispiel mit Kinderschminken und einem Tret-Trecker-Parcours von der Landjugend Wesselbu-ren.

Kulinarisches gibt es von den Landfrauen und den DEHOGA-Betrieben. Neben der großen Kohlvielfalt wie Kohlbrot, frischem Kohl sowie Kohlbratwurst bieten die Stände auch weitere regionale Produkte wie Fisch, Käse oder Honig an. Auch können die Gäste beim Kunsthandwerk stöbern: so gibt es Schmuck, Näh- sowie Holzarbeiten, Schaffelle und Herbstde-koration.


Team Anschnittsfest

Für die Planung und Umsetzung des feierlichen Kohlanschnitts engagiert sich ein Team aus ehrenamtlichen und hauptamt-lichen Helfer*innen.

Bereits 2003 war der Hof Ufen, Karolinenkoog, Schauplatz für den Kohlanschnitt. Das war nicht nur für die Familie Ufen eine besondere Premiere, denn erstmals fanden der symbolische Kohlanschnitt und die Festlichkeiten an einem Ort statt. Bis 2002 kehrten die Gäste nach dem Anschnitt auf dem Feld zum Feiern in die Gastronomie ein. Inzwischen ist die an-schließende Feier auf dem landwirtschaftlichen Betrieb das besondere Extra des Festaktes zu Beginn der Kohltage. Gast-geber Jan Henning Ufen freut sich trotz des zusätzlichen Auf-wandes während der Erntezeit auf den Kohlanschnitt. Er sieht in den Kohltagen vor allem auch die Möglichkeit, die landwirtschaftliche Arbeit den Gästen näher zu bringen: „Die Kohltage holen die Gäste raus auf den Hof. So erhalten die Betriebe die Chance, sich zu präsentieren und zu zeigen, wie sie arbeiten.“

Unterstützt wird Ufen bei der Organisation vom Verein zur Förderung Dithmarschens e. V. sowie vom Amt Kirchspielslandgemeinden Eider. Hauptamtlich liegt die Planung und Durchführung beim Amt KLG Eider unter der Projektleitung von Christina Will und Monja Thießen. Sie werden zudem un-terstützt vom Amtsdirektor Jan Christian Büddig sowie dem Amtsvorsteher Manfred Lindemann und dem gesamten Amt Eider-Team. Zusätzlich werden während des Anschnittes viele Kolleg*innen aus dem Amt vor Ort helfen.

Die Organisation des Anschnittsfestes mit mehreren Tausend Besucher*innen und zahlreichen Aussteller*innen ist logistisch und organisatorisch herausfordernd: „Für das Anschnittsfest gibt es keine Musterpläne oder -lösungen, denn jeder Hof muss individuell betrachtet sowie die Verkehrs- und Brandschutzkonzepte angepasst werden. Dieses große Aufgaben-spektrum erfordert eine feine Koordination und viel Mithilfe. Das klappt prima im Team und macht auch sehr viel Spaß“, sagt Monja Thießen.


Weitere Informationen über die 33. Dithmarscher Kohltage und das gesamte Veranstaltungsprogramm gibt es im Internet auf www.dithmarscher-kohltage.de und www.facebook.com/Dithmarscher Kohltage sowie auf Instagram.

Hof Ufen ist Gastgeber für den Kohlanschnitt. Auf diesem Feld findet in wenigen Tagen der Kohlanschnitt statt (v. l.): Jana Geldermann und Jan Henning Ufen. Foto: Hof Ufen

Hof Ufen ist Gastgeber für den Kohlanschnitt. Auf diesem Feld findet in wenigen Tagen der Kohlanschnitt statt (v. l.): Jana Geldermann und Jan Henning Ufen. Foto: Hof Ufen
Autor: Pressestelle, 11.09.2019 
Quelle: Kreis Dithmarschen 

Zurück zur Übersicht