Kontakt Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Agrar- und Umweltausschuss würdigt den Kreisnaturschutzbeauftragten Walter Denker

HEIDE. Nach insgesamt 30 Jahren und nach Ablauf der fünfjährigen Amtszeit endet zum 31. Dezember 2020 Walter Den-kers ehrenamtliche Tätigkeit als Kreisnaturschutzbeauftragter. Er wurde auf der Sitzung des Agrar- und Umweltausschusses am 25. November 2020 im Kreishaus in Heide für die stets kompetente Beratung des Gremiums gewürdigt. Es handelte sich dabei um Walter Denkers letzte Sitzung, an der er in sei-ner Funktion als Kreisnaturschutzbeauftragter teilnahm.

Der Ausschussvorsitzende Thorsten Hübner dankte Walter Denker: „Sie verfügen über eine sehr schöne Gabe: Sie können zuhören. Und wenn Sie etwas sagen, dann hören Ihnen die Menschen gespannt zu, denn durch Ihr enormes Fachwissen waren Ihre Einschätzung und Ihr Rat im Ausschuss oft unentbehrlich gewesen. Dabei haben Sie viel für den Natur-schutz und unsere Region erreicht.“

Walter Denker sagte: „Die Arbeit hat mich noch mehr mit der Natur und der Liebe zur Region verbunden. Aber umso mehr ist auch die Sorge gewachsen. Denn der Klimawandel und die schwindende Biodiversität wirken sich auch auf Dithmarschen aus. Diese globalen Herausforderungen benö-tigen eine große Kraftanstrengung, die wir gemeinschaftlich angehen müssen.“

Der Kreisnaturschutzbeauftragte unterstützt ehrenamtlich die untere Naturschutzbehörde und berät Einwohner*innen so-wie politische Gremien. Die*der Naturschutzbeauftragte wird jeweils für fünf Jahre vom Landrat bestellt und gehört dem Beirat für Naturschutz des Kreises Dithmarschen an.

Ausschussvorsitzender Thorsten Hübner würdigt Walter Denker. Foto: Kreis Dithmarschen

Ausschussvorsitzender Thorsten Hübner würdigt Walter Denker. Foto: Kreis Dithmarschen


30 Jahre für den Naturschutz

Walter Denker war Biologielehrer und Konrektor a. D. an der Albersdorfer Schule. Außerdem ist er als Ornithologe tätig und hat sich stets ehrenamtlich für die Tier- und Pflanzenwelt eingesetzt. Er wurde am 15. Januar 1990 zum Kreisnatur-schutzbeauftragten ernannt. Auch wurde er Vorsitzender des Naturschutzbeirates des Kreises Dithmarschen.

Herausragende Projekte in seiner Amtszeit waren zum Bei-spiel die Durchführung der begleitenden Flurbereinigungsverfahren anlässlich des Baus der A 23 bis Ende der 90er Jahre und die Begleitung der Ausweisung von Natura-2000-Gebieten in 2004 sowie seit Mitte der 90er Jahre die Beglei-tung und Steuerung des Ausbaus der erneuerbaren Energien in der Region. Walter Denker hat sich zuletzt mit den Projek-ten Landschaftsschutzgebiete und der Verwendung von Ersatzgeldern für Naturschutzvorhaben beschäftigt.

Außerdem ist Walter Denker neben seiner Tätigkeit als Kreisnaturschutzbeauftragter seit 2007 Initiator und Vorsitzender der Lokalen Aktion „Bündnis Naturschutz in Dithmarschen e. V.“. Daneben gehört er seit 2011 dem Beirat des Fonds der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein „Mehr Natur für Dith-marschen“ an. Ebenfalls bringt Walter Denker sich seit 1997 im Vorstand des Vereins für Dithmarscher Landeskunde ein.

Daneben schrieb Walter Denker zu ökologischen Themen gemeinsam mit dem Naturfotografen Reimer Stecher „Alte Bäume in Dithmarschen“ (1997) und „Die Landschaft aus dem Meer – Natur und Geschichte des Speicherkoogs“ (2009). Auch verfasste Walter Denker Fachbeiträge zur Landeskunde in Zeitschriften und Büchern.

Für seinen zum damaligen Zeitpunkt 25-jährigen ehrenamtlichen Einsatz wurde er im Juni 2015 mit der goldenen Ehrennadel des Kreises Dithmarschens ausgezeichnet.

30 Jahre für den Naturschutz: Der Kreisnaturschutzbeauftragte Walter Denker. Foto: Kreis Dithmarschen

30 Jahre für den Naturschutz: Der Kreisnaturschutzbeauftragte Walter Denker. Foto: Kreis Dithmarschen

27.11.2020
Autor/in: Pressestelle
Quelle: Kreis Dithmarschen

Zurück zur Übersicht