Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Die Zukunft des Tourismus: Nachhaltige Wertschöpfung für die gesamte Region

HEIDE. Der Tourismus hat sich im Laufe der vergangenen zehn Jahre seit der „Tourismusinitiative in Dithmarschen“ (TEK TID III) gewandelt. Vieles aus dem vergangenen Konzept wurde umgesetzt. Nun bringt Dithmarschen Tourismus e. V. das Tourismusentwicklungskonzept „Tourismusinitiative Dithmarschen IV“ (TEK TID IV) für den Kreis Dithmarschen auf den Weg. Themen wie Nachhaltigkeit, Infrastruktur, Qualität und Digitalisierung stehen für die Lokale Tourismusorganisation (LTO) Dithmarschen im Mittelpunkt. Der Kreistag beschloss das Vorhaben auf seiner Sitzung am 19. September 2019.

Das neue Tourismusentwicklungskonzept „Tourismusinitiative in Dithmarschen“ (TEK TID IV) ist die Basis der zukünftigen touristischen Ausrichtung bis 2030. Auf der Grundlage dieses Basiskonzeptes wurde ein Organisations- und Marketingplan erstellt, der einzelne Schritte für den Zeitraum von 2020 bis 2022 aufzeigt.

Mit dem Tourismusentwicklungskonzept „Tourismusinitiative Dithmarschen IV“ (TEK TID IV) für den Kreis Dithmarschen möchte die LTO Dithmarschen neue Grundlagen schaffen. Das Konzept dient den Kommunen, touristischen Leistungsträgern und weiteren Akteuren in Dithmarschen als Basis touristischer Weiterentwicklung.

Die Projektträgerschaft und die Projektsteuerung hat die Geschäftsstelle des Vereins Dithmarschen Tourismus übernommen. Das Institut für Tourismus- und Bäderforschung in Nordeuropa (NIT) setzt das Konzept in einer Arbeitsgemeinschaft mit Prof. Dr. Bernd Eisenstein und Frank Simoneit von der Fachhochschule Westküste, Institut für Management und Tourismus (IMT) Fachbereich Wirtschaft, um. Außerdem begleitet eine Steuerungsgruppe aus kommunalen und touristischen Akteuren die Erstellung des TEK. Im September 2018 starteten sie mit der analytischen Arbeit und Ortsgesprächen.

Frank Simoneit berichtet aus seiner Erfahrung: „Der Tourismus genießt eine große Wertschätzung in der Region. Die Zusammenarbeit in der LTO Dithmarschen ist sehr konstruktiv.“

Berit Weiß (NIT) betont: „Die LTO Dithmarschen ist Vorbild für viele lokale Tourismusorganisationen in Schleswig-Holstein.“

Nach dem TEK TID IV sollen zahlreiche Infrastrukturvorhaben aus der Region gefördert werden. Die Projektmanagementstelle „Qualität & Qualifizierung“ soll den stetig wachsenden Ansprüchen der Gäste an qualitativ hochwertigen Angeboten gerecht werden. Die Themen ökologische, soziale und ökonomische Nachhaltigkeit werden im Tourismus in Dithmarschen zukünftig eine zunehmende Rolle spielen.

Zu den Grundlagen gehört die Anpassung der Organisationsstruktur: So werden die Projektmanagementstellen „Qualität und Qualifizierung“ und „Infrastrukturmanagement“ weitergeführt. Dafür übernimmt der Kreis Dithmarschen zusätzlich einen Betrag von 60.000 Euro, also 50 Prozent der Personalkosten. Insgesamt beträgt der Finanzierungsanteil des Kreises ab dem Haushaltsjahr 2020 insgesamt 367.500 Euro jährlich.

Helge Haalck, Geschäftsführer von Dithmarschen Tourismus e. V., sagt: „Die Tourismusinitiative soll allen Akteuren aus dem Tourismus sowie den Kommunen zu Gute kommen und von der gesamten Region mitgetragen werden. Damit wir gemeinsam Dithmarschen zum beliebten Urlaubsziel weiter entwickeln, brauchen wir auch Antworten auf die modernen Anforderungen im Tourismus wie Digitalisierung und Nachhaltigkeit.“

Für Landrat Stefan Mohrdieck besitzt der Tourismus eine elementare Bedeutung für Dithmarschen: „ Die Aufwertung und Schaffung von Infrastruktur stärkt nicht nur die vom Tourismus direkt abhängigen Branchen, sondern auch die Einwohner*innen profitieren von dieser positiven Entwicklung. Daher unterstützt der Kreis Dithmarschen die neue Tourismusinitiative, um Qualität zu sichern und die Wertschöpfung für die gesamte Region nachhaltig zu steigern.“

Stärken den Tourismus im Kreis Dithmarschen (v. l.): Berit Weiß (NIT), Helge Haalck (Dithmarschen Tourismus), Landrat Stefan Mohrdieck und Frank Simoneit (FH Westküste). Foto: Kreis Dithmarschen

Stärken den Tourismus im Kreis Dithmarschen (v. l.): Berit Weiß (NIT), Helge Haalck (Dithmarschen Tourismus), Landrat Stefan Mohrdieck und Frank Simoneit (FH Westküste). Foto: Kreis Dithmarschen


Informationsveranstaltung: Tourismusentwicklung in Dithmarschen

Wie sieht die Zukunft des Fremdenverkehrs in der Region aus? Dithmarschen Tourismus e.V. veranstaltet die kostenlose Informationsveranstaltung “Tourismusentwicklung in Dithmarschen“ am Montag, 30. September 2019, im Konzert- und Ballhaus Tivoli, Turnstraße 2, in Heide von 15 bis circa 17 Uhr. Die Besucher*innen erhalten einen Überblick über das neue Tourismusentwicklungskonzept „Tourismusinitiative in Dithmarschen“ (TEK TID IV). Dieses stellt die Grundlage der zukünftigen touristischen Ausrichtung bis 2030 dar. Der Organisations- und Maßnahmenplan zeigt dabei konkrete Umsetzungsschritte bis 2023 auf.

Helge Haalck, Geschäftsführer von Dithmarschen Tourismus e. V., begrüßt die Gäste. Berit Weiß vom Institut für Tourismus- und Bäderforschung in Nordeuropa geht auf die Wertschöpfung im Tourismus in Dithmarschen ein. Frank Simoneit von der Fachhochschule Westküste erläutert die Entwicklungspotentiale und Herausforderungen der Zukunft für den Tourismus in der Region.

Interessierte können sich unter der E-Mail: info@echt-dithmarschen.de oder Telefonnummer 0481/21 22 555 anmelden.

Autor: Pressestelle, 20.09.2019 
Quelle: Dithmarschen Tourismus e.V. 

Zurück zur Übersicht