Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Dithmarscher Landesmuseum wieder geöffnet

MELDORF. Das Dithmarscher Landesmuseum, Bütjestraße 2-4, in Meldorf heißt seit dem 5. Mai wieder die Besucher*innen willkommen. Es gelten die regulären Öffnungszeiten (Diens-tag bis Freitag, 11 bis 16.30 Uhr und Sonntag, 11 bis 16 Uhr).

Im Zuge der Corona-Lockerungen in Schleswig-Holstein dürfen Museen seit dem 4. Mai unter Auflagen wieder öffnen.
Museumsleitern Dr. Jutta Müller sagt: „Die Wiederöffnung bringt wieder ein Stück Normalität in unseren Alltag. Wir freuen uns auf die Gäste.“

Auch im Museum werden Vorkehrungen getroffen, um den Infektionsschutz- Auflagen zu entsprechen wie Plexiglaswände an der Kasse oder Desinfektionsmittelspender an verschiedenen Orten im Gebäude. Außerdem sind zurzeit keine Gruppenführungen und Archivbesuche möglich.

Hinter den Kulissen wurde während der Schließung weitergearbeitet, -geforscht und -gestaltet. Die Ergebnisse der Umbauarbeiten sind in der Dauerausstellung zu sehen. So gibt es eine neue Vitrine mit fein gearbeiteten Gürteltaschen aus dem 17. und 18. Jahrhundert im Ausstellungsbereich „Silber- und Gold-schmiedearbeiten“. Der Themenbereich zum Meldorfer Dom und seiner Geschichte wurde ebenfalls neugestaltet und um ein Podest mit Info-Schubladen ergänzt.

Auch kündigt sich ein erstes Highlight an: Zum Tag der Museen am 17. Mai 2020 ist der Eintritt frei.

Die neue Vitrine mit Gürteltaschen aus dem 17. und 18. Jahr-hundert. Foto: Dithmarscher Landesmuseum

Die neue Vitrine mit Gürteltaschen aus dem 17. und 18. Jahr-hundert. Foto: Dithmarscher Landesmuseum

Zurück zur Übersicht