Kontakt Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Im Radio und online: Länderabend über Georgien und Albanien

HEIDE. Der Länderabend über Georgien und Albanien wird am Montag, 7. Dezember 2020, um 18 Uhr auf der Heider Frequenz UKW 105,2 des Offenen Kanal Westküste und online unter www.livestram.okwk.de gesendet.

Diesmal stellen Shorena Sikharulia und Florenc Dulla von der Koordinierungsstelle für Integration und Teilhabe des Kreises Dithmarschen ihre Heimat vor.

Shorena Sikharulia referiert auf dem Länderabend über Georgien. Foto: Kreis Dithmarschen

Shorena Sikharulia referiert auf dem Länderabend über Georgien. Foto: Kreis Dithmarschen

Shorena Sikharulia kommt aus Georgien und lebt seit 14 Jahren in Deutschland. Sie studierte Internationale Beziehungen, Politikwissenschaften und M.A. Kaukasiologie/Kaukasusstudien in Georgien und Deutschland: „Bereits als Kind hatte ich den Wunsch, in Deutschland zu studieren, denn ich habe mich in die Sprache verliebt.“ Shorena Sikharulia möchte die jahrtausendalte Kultur, Tradition und Religion vorstellen. Auch liegt ein Schwerpunkt auf der in Georgien vielseitig gelebten Gastfreundschaft, die in der Tischtradition ,,Supra“ einen Höhepunkt besitzt.

Florenc Dulla stellt auf dem Länderabend Albanien vor. Foto: Kreis Dithmarschen

Florenc Dulla stellt auf dem Länderabend Albanien vor. Foto: Kreis Dithmarschen

Florenc Dulla ist in Albanien aufgewachsen. Er besitzt vier verschiedene Universitätsabschlüsse, die er in vier verschiedenen EU-Ländern erworben hat. Forenc Dulla studierte unter anderem Politikwissenschaften in Italien. Vor zwei Jahren ist er der Liebe wegen nach Deutschland gekommen: „Das Studium und die Zeit in diesen Ländern haben zu meiner Weiterentwicklung beigetragen. Nach diesen Erfahrungen fühle ich mich heute wie ein echter Europäer im Herzen Europas und Schleswig-Holsteins.“ Florenc Dulla möchte Albaniens Vielfalt vorstellen.


Weitere Auskünfte zu der Veranstaltung erteilt die Koordinie-rungsstelle für Integration und Teilhabe des Kreises Dithmarschen in der Stabsstelle Hilfen im Übergang (integration@dithmarschen.de; Telefon: 0481/421148-13 oder -12).

Die Veranstaltungsreihe „Länderabende“ wird durch Fördermittel der „Demografiewerkstatt Kommunen“ finanziert. Das Projekt „Demografiewerkstatt Kommunen“ (DWK) wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Weitere Informationen unter www.demografiewerkstatt-kommunen.de.


03.12.2020
Autor/in: Pressestelle
Quelle: Kreis Dithmarschen

Zurück zur Übersicht