Kontakt Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Klönschnacker gesucht - Eltern sprechen über Medien


HEIDE (pid). Das Projekt "Elternklönschnack" fördert Gesprächsrunden von Eltern im privaten Rahmen. Im Mittelpunkt der Gesprächsrunden stehen Erziehungsthemen. Diese Runden werden von interessierten Müttern und Vätern moderiert. Die ersten Moderatoren werden jetzt am 21./22. Mai 2011 in Bad Segeberg geschult. Die Teilnahme ist kostenlos. Landrat Dr. Jörn Klimant: "Noch sind Plätze frei." Nähere Informationen gibt es beim Kreis Dithmarschen, Telefon: 0481/971494. Anmeldeschluss ist Karfreitag, 22. April 2011.

Für den Kreis Dithmarschen als Initiator des Projektes "Elternklönschnack" ist der informelle Erfahrungsaustausch am Wohnzimmertisch  eine sinnvolle Ergänzung von formalen Schul-Elternabenden, bei denen so manche Eltern, die es angeht, abwesend sind. Leitender Kreisverwaltungsdirektor Malte Spitzer: "Gemeinsam mit den Kreisen Stormarn, Schleswig-Flensburg und der Stadt Neumünster starten wir diesen landesweit einmaligen Weg, Eltern in ihrer Erziehungsarbeit zu unterstützten."

Der "Elternklönschnack" findet außerhalb der Schule statt – ohne Vorträge. Die Idee: Eltern qualifizieren sich, ein Gespräch zu moderieren und bekommen Informationen für eine thematische Diskussion an die Hand. In kleiner Runde und womöglich im Wohnzimmer setzen sie sich mit Erziehungsthemen auseinander und tauschen sich über mögliche Lösungswege aus. Konkret : Eine Gastgeberin lädt andere Eltern, Freunde und Bekannte ein, die "Elternklönschnacker" moderieren. Malte Spitzer: "Ein Hauch von Tupperparty einschließlich Gastgeschenk."

Am Anfang stehen die Problemfelder Medien und Kinder auf dem Programm. Dabei geht es bei der Moderatorenschulung um Fragen, Risiken und gute Lösungen. Um die Eltern, die sich als Klönschnacker engagieren, nicht noch finanziell zusätzlich zu belasten, ist die zweitägige Ausbildung im VCH-Tagungshotel am See in Bad Segeberg am 21. und 22. Mai 2011 kostenlos.

Im Übrigen erhalten ausgebildete „Elternklönschnacker“ für geleitete Runden eine Aufwandsentschädigung und werden in ihrer Arbeit weiter betreut“, erläutert der Jugendschutzbeauftragte des Kreises Gerd Manzke. Anmeldungen werden bis zum 22. April 2011 erbeten, danach gibt es ein kurzes Vorbereitungstreffen.

Infos
Kreis Dithmarschen, Jugendschutzbeauftragter Gerd Manzke, Telefon: 0481/971494 ;
eMail: gerhard.manzke@dithmarschen.de

www.dithmarschen.de

 

09.03.2011
Autor/in: Pressestelle
Quelle: Kreis Dithmarschen

Zurück zur Übersicht