Kontakt Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Kreis Dithmarschen: Neue Angebote für Jugendliche

HEIDE (pid). Attraktive Workshops, Fortbildungen und Filmwettbewerbe stehen 2011 beim Jugendamt des Kreises Dithmarschen auf der Agenda. Adressat dieser reichhaltigen Angebotspalette sind Kinder und Jugendliche. Landrat Dr. Jörn Klimant: "Mit maßgeschneiderten Projekten wie 'Youth to Youth' motivieren wir die Heranwachsenden für ein Engagement im Freundeskreis oder in der Schule." Der Kreis klärt auf und appelliert gleichzeitig an die Kreativität und den Einfallsreichtum der jungen Menschen. "Prävention wird beim Kreis Dithmarschen groß geschrieben", sagt der Landrat.

Den Auftakt für das Jahr 2011 bildet der mittlerweile 13. Durchlauf des Projektes Youth to Youth. Hier qualifizieren sich Jugendliche in den Themenfeldern Sucht und Mobbing. Das Auftaktseminar findet vom 28. bis 31. Januar 2011 in der Jugendherberge Büsum statt. Anmeldungen können bis Freitag, 21. Januar 2011 über die Schulen erfolgen. Dort liegen alle Informationen bereit. Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8.

Leitender Kreisverwaltungsdirektor Malte Spitzer: "Eine gute Botschaft: Uns ist es gelungen, den Teilnehmerbeitrag auf 40 Euro zu senken." Dafür gibt es dann bis zu den Sommerferien mehrere Seminare und Exkursionen, ein eigenes Projekt und zum Abschluss ein Zertifikat, das in der Vergangenheit schon oft bei Bewerbungsgesprächen eine gewichtige Rolle gespielt hat.

Bis Ende März läuft der Filmcontest. Hier sind alle Kinder und Jugendlichen von 10 bis 18 Jahren aufgerufen, die Regie in einem eigenen kleinen Film zu übernehmen. Jede  Idee zählt – nur irgendwie muss es mit dem Themen Sucht, Mobbing, Shoppen bis der Arzt kommt, Liebe, Zickenkrieg… zu tun haben. Jugendschutzbeauftragter Gerd Manzke: "Erlaubt sind alle Themen, die Jugendliche bewegen." Der Film darf nicht länger als fünf Minuten sein.

Ausschreibungen für den Filmcontest liegen in allen weiterführenden Schulen aus. Der Clip muss bis Donnerstag, 31. März 2011 beim Jugendschutzbeauftragten des Kreises  eingegangen sein. Freitag, 8. April 2011 kommt es dann im Kreistagsitzungssaal zur Premiere. Zwei  Clips werden durch eine Jury ausgezeichnet (jeweils 150 Euro) und das anwesende Publikum kürt seinen Favoriten mit einer Anerkennung (100 Euro).

Beiträge zum Clipcontest kann auch der Filmworkshop "...von Schlampen und Loosern" liefern. Von Montag, 18. bis 21. April 2011 wird die Alte Schule Osterlüchten zur Filmwerkstatt. Nach eigenen Ideen und/oder Erfahrungen zum Thema Mobbing und Cyberbullying stehen Clips oder auch ein Langfilm auf der Tagesordnung. Dazu wird eine kleine Begleitbroschüre entwickelt. Das Medienpaket steht hinterher allen Machern für die eigene Klasse zur Verfügung und wird in kleiner Auflage auch für andere zugänglich gemacht. Der Filmworkshop wendet sich an Jugendliche von 13 bis 15 Jahren. Die Kosten betragen 85 Euro.

Letztlich startet im März 2011 ein neuerlicher Durchlauf der Mediascouts, voraussichtlich gefördert von der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein. Manzke: "Hier gibt es Rüstzeug für die alltägliche Auseinandersetzung mit der digitalen Welt." Die Bandbreite reicht von rechtlichen Hintergrundinformationen, über Datenschutz im Internet bis hin zu SchülerVZ und WOW (World of Warcraft).


Infos und Anmeldung: Kreis Dithmarschen, Jugendschutzbeauftragter Gerd Manzke, Telefon: 0481/97-1494, eMail: gerhard.manzke@dithmarschen.de

www.dithmarschen.de

 

05.01.2011
Autor/in: Pressestelle
Quelle: Kreis Dithmarschen

Zurück zur Übersicht