Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Länderabend "Irak und Russland"

MELDORF. Vorurteile abbauen und neugierig machen möchte der Länderabend „Irak und Russland“ am Donnerstag, 27. Juni 2019, um 17.30 Uhr, bei der Hoelp gGmbH, Österstraße 57 in Meldorf. Summer Shamma und Irina Hensler stellen die Traditionen, Religionen, Kultur und Küche Iraks und Russlands vor. Veranstalter ist die Koordinierungsstelle für Migration und Integration des Kreises Dithmarschen. Der Eintritt ist frei.

Summer Shamma ist im Irak, in der Stadt Kerbela, geboren. Er lebt seit 30 Jahren in Deutschland und ist Geschäftsführer von ARABtainment LTD und Mit Bildung zum Gemeinwohl gUG. „Irak ist mehr als Öl-Krise oder Golfkrieg. Ich möchte das Bild in den Köpfen der Menschen über den Irak verbessern“, sagt Summer Shamma. Der Referent präsentiert die Kultur (Musik, Schrift, Literatur etc.), Geschichte und Kulinarisches aus seiner Heimat. Außerdem bietet er den Gästen an, deren Namen in arabischer Schrift zu schreiben.

Irina Hensler präsentiert ihr Geburtsland Russland. Mit neun Jahren zog sie mit ihrer Familie nach Deutschland. Zurzeit arbeitet sie als Koordinatorin für Migration und Integration beim Kreis Dithmarschen: „Integration war für mich immer ein Thema.“ Irina Hensler referiert auf dem Länderabend über das Klima, die Währung und das Alphabet sowie die Geschichte des Landes und die Kultur (Musik, Literatur und Kunst).

Der Länderabend über den Irak und Russland ist Teil einer Veranstaltungsreihe, zu der Shorena Sikharulia, Koordinierungsstelle für Migration und Integration (E-Mail: shorena.sikharulia@dithmarschen.de; Telefon: 0481/42114813), gerne Auskunft erteilt.

Die Veranstaltungsreihe wird durch Fördermittel der „Demografiewerkstatt Kommunen“ finanziert. Das Projekt „Demografiewerkstatt Kommunen“ wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Weitere Informationen unter www.demografiewerkstatt-kommunen.de.

Autor: Pressestelle, 18.06.2019 
Quelle: Kreis Dithmarschen 

Zurück zur Übersicht