Kontakt Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Neue Gesichter im Dithmarscher Naturschutzbeirat

HEIDE (pid). Turnusmäßiger Personalwechsel im Dithmarscher Naturschutzbeirat. Landrat Dr. Jörn Klimant heißt die "Neuen" auf der konstituierenden Sitzung des Gremiums im Dithmarscher Kreishaus willkommen. Der Landrat: "Es ist gut, dass Sie sich für dieses Ehrenamt zur Verfügung stellen. Der Kreis Dithmarschen braucht und schätzt ihre Kompetenz und Mitarbeit in Fragen des Naturschutzes."

 

.

Dithmarscher Naturschutzbeirat jetzt vom Landrat bestellt (von links): Landrat Dr. Jörn Klimant, Hinrich Schmidt-Harries, Walter Denker, Uwe Peterson, Dr. Inken Mauscherning, Dierk Reimers, Matthias Reimers, Boie Lorenz, Hans-Jürgen Meints, Otto-Boje Schoof

 

In seinen ehrenamtlichen Beraterstab berufen hat Landrat Dr. Jörn Klimant Dr. Inken Mauscherning (Lokale Aktion Bündnis Na-turschutz in Dithmarschen. e.V.), Uwe Peterson (Storchenschutz, Fledermäuse). Weiterhin im Beirat: Walter Denker, Boie Lorenz, Hans-Jürgen Meints, Matthias Reimers, Dierk Reimers, Ernst-Otto Pieper und Otto-Boje Schoof, Johann Wallerm, Hinrich Schmidt-Harries.

Das Tätigkeitsprofil des Beirats für Naturschutz ist in Schleswig-Holstein gesetzlich festgelegt. Die Aufgaben der elf Männer und Frauen, die auf jeweils fünf Jahre vom Landrat berufen werden, ist definiert: Unterstützung und fachliche Beratung der unteren Naturschutzbehörde in wichtigen Angelegenheiten des Natur-schutzes.

Das Gremium tagt nach Bedarf. Als Experten können die Mitglieder Maßnahmen des Naturschutzes anregen und sich in allen Fällen beteiligen, in denen auch Naturschutzvereine beteiligt werden.

Die Schwerpunktthemen in den vergangenen Jahren waren unter anderem die touristische Entwicklung des Speicherkooges, die Änderung des Landesnaturschutzgesetzes und Beteiligungen in großen Genehmigungsverfahren.

www.dithmarschen.de

 

13.04.2011
Autor/in: Pressestelle
Quelle: Kreis Dithmarschen

Zurück zur Übersicht