Kontakt Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Offene Türen für den Landesnaturschutzbeauftragten

HEIDE (pid). Als Landesnaturschutzbeauftragter ist Dr. Holger Gerth, Jahrgang 1949, Bindeglied zwischen ehrenamtlichem und hauptamtlichem Naturschutz. Montag nutzte er die Gelegenheit zu einem Abstecher ins Dithmarscher Kreishaus. Gemeinsam mit dem Kreisnaturschutzbeauftragten Walter Denker besuchte Gerth Landrat Dr. Jörn Klimant. Im Bild von links: Walter Denker, Landrat Dr. Jörn Klimant, Dr. Holger Gerth.
 
Der gebürtige Hamburger, der sich in seiner Promotion mit den Landschaftspflegemaßnahmen insbesondere in der Eider-Treene-Niederung befasst hatte, wurde vor einem halben Jahr von Ministerin Dr. Juliane Rumpf für fünf Jahre zum Landesbeauftragten für Naturschutz berufen. Im Rahmen des Gespräches informierte sich Dr. Gerth über die aktuellen Naturschutzthemen aus der Region wie etwa Erneuerbare Energien, Biogas und Flächennutzung.
 
Landrat Dr. Jörn Klimant: „Holger Gerth hat sich beruflich wie ehrenamtlich im Spannungsfeld  von Landwirtschaft und Naturschutz stark engagiert. Ich bin zuversichtlich, dass die Untere Naturschutzbehörde und der Naturschutzbeauftragte des Kreises Dithmarschen in Zukunft eng mit dem Land zusammenarbeiten werden. Für Dr. Gerth gilt das gleiche wie für Walter Denker. Meine Tür steht ihm stets offen.“
21.05.2012
Autor/in: Pressestelle
Quelle: Kreis Dithmarschen

Zurück zur Übersicht