Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

34. Dithmarscher Kohltage: Dithmarscher Kohltage starten: Es ist angeschnitten

HEIDE/NEUENKIRCHEN. Mit dem offiziellen Kohlanschnitt am 22. September 2020 starten die 34. Dithmarscher Kohltage vom 22. bis 27. September 2020. Aufgrund der Corona-Pandemie fand der Auftakt im kleinen Kreis statt.

Landrat Stefan Mohrdieck freut sich, dass das Herbstevent stattfinden kann: „Unsere Kohltage-Tradition ist sehr lebendig – auch während einer für uns alle noch nie dagewesenen Pandemie. So stehen dieses Jahr die Kohltage vor allem für die Anpack-Mentalität der Dithmarscher*innen und unsere Gastfreundschaft. Mit den Kohltagen signalisieren wir zugleich auch unsere Unterstützung vor allem für die Gastronomie, Landwirtschaft und den Tourismus. Ganz besonders danke ich dem Organisations-Team, allen Unterstützer*innen und den Veranstaltern. Ich wünsche allen Gästen schöne Kohltage und den Landwirt*innen eine gute Ernte.“

Der offizielle Kohlanschnitt in Neuenkirchen Foto: Kreis Dithmarschen

Der offizielle Kohlanschnitt in Neuenkirchen Foto: Kreis Dithmarschen

Offizieller Kohlanschnitt: „Kohltage sind ein Stück Kultur und Identität“

Für den Kohlanschnitt stellte Niels Piening aus Neuenkirchen ein Feld zur Verfügung. Ehrengast war der Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein Jan Phillip Albrecht. Kreispräsidentin Ute Borwieck-Dethlefs schnitt den ersten Kohl an. Außerdem waren Landrat Stefan Mohrdieck, die Kohlregentinnen Fenja Reimers (Fenja I.) und Hepke Nöhrenberg (Hepke I.) und Christian Ufen, Vorsitzender der Bundesfachgruppe Gemüseanbau und des Gemüseanbauerverbandes Dithmarschen e. V., dabei. Anschließend kamen die Gäste in der Gaststätte Oldenwöhrden in Wöhrden zusammen.

Minister Albrecht bedankte sich bei den Organisator*innen des Herbstevents: „Schön, dass die Kohltage stattfinden können. Vielen Dank! Die Kohltage sind ein Stück Kultur und Identität. Sie gehören einfach dazu.“

Kreispräsidentin Borwieck-Dethlefs sagte: „Auch, wenn dieses Jahr viele Veranstaltungen abgesagt wurden und das Angebot Corona-bedingt kleiner ausfällt, ist dies vor allem auch eine Chance, unsere Kohltage-Kleinode kennenzulernen, neue Restaurants und Gaststätten auszuprobieren.“

Christian Ufen prognostizierte: „Wie geht es dem Kohl 2020? Dem Kohl geht es gut. Wir erwarten eine leicht überdurchschnittliche Ernte in guter Qualität.“

Gute Organisation in Teamarbeit

Helene Kiehl, Projektleiterin Marketing und Vertrieb bei Dithmarschen Tourismus und Hauptorganisatorin des Anschnitts unter Corona-Bedingungen, ist glücklich über das Ergebnis: „Wir konnten für alle eine entspannte und schöne Feier organisieren. Das ist ein guter Start für die Dithmarscher Kohltage. Auch mit der Resonanz der Live-Übertragung auf unseren Social-Media-Kanälen sind wir sehr zufrieden und bedanken uns bei allen Zuschauer*innen für das zahlreiche Einschalten.“

Der Anschnitt wurde live auf den offiziellen Social-Media-Kanälen von Dithmarschen Tourismus übertragen auf Facebook www.facebook.com/Dithmarscher.Kohltage und Instagram www.instagram.com/dithmarscherkohltage @dithmarscherkohltage. Rund 150 Zuschauer*innen waren live dabei. Auch wer den Anschnitt am Vormittag verpasst hat, hat die Chance, das Video auf Facebook und Instagram zu sehen. Gegen 16 Uhr am 23. September hatten über 13.300 Kohltage-Fans das Video auf Facebook und Instagram aufgerufen.

Programm zu den Dithmarscher Kohltagen vom 22. bis 27. September 2020

Aufgrund der Corona-Pandemie mussten einige Veranstaltungen wie das Stadtfest in Marne, das Kohlvergnügen in Meldorf, das Kohltage-Festzelt in Heide und der Bauernmarkt in Brunsbüttel abgesagt werden.

Dafür gibt es kleinere Aktionen und beliebte Klassiker. Einige Veranstaltungen sind bereits ausgebucht wie das Kohlbrotbacken beim Bäcker Kühl in Lunden oder die Dämmerungsfahrt auf der Bargener Fähre in Delve-Schwienhusen.
Über Besucher*innen freut sich das KOHLosseum in Wesselburen. Während der Kohltage gibt es Vorführungen in der Krautwerkstatt von 14 bis 17 Uhr. Freie Plätze gibt es auch bei der „Stadtföhrung för Plattschnackers“ in Meldorf. Für die Führung am 24. September von 17 bis 18.30 Uhr ist eine Anmeldung bei der Touristinfo am Nordermarkt erforderlich (Telefon: 04832 – 97800).

Der Lundener Kohlmarkt „Am Gänsemarkt“ bietet am 24. September 2020 von 7 bis 12 Uhr frische Produkte aus der Region an. Außerdem setzt der traditionelle Wochenmarkt in Heide am 26. September von 7 bis 13 Uhr einen Schwerpunkt auf die Kohltage. So können Besucher*innen gegen 10 Uhr die Kohlregentin Hepke I. in Begleitung der Stadtmanagerin Lena Modrow und des stellvertretenden Bürgermeisters Marc-Friedrich Trester antreffen.

Die „Bilderausstellung zu den Dithmarscher Kohltagen“ in Friedrichskoog (Haus des Kurgastes, Koogstraße 141) zeigt Fotografien von Harald Rothe zum Thema Kohl und Kohlanbau vom 22. bis 27. September jeweils von 13.30 bis 16.30 Uhr.

Im Mittelpunkt stehen dieses Jahr vor allem die DEHOGA-Betriebe mit ihren Kohlspezialitäten. 32 Gaststätten und Restaurants an 25 Orten beteiligen sich am Herbst-Event. Ob großes Kohlbuffet, Kohl-Hackpfanne, Kohl-Burger, Schweinefilet mit Currywirsing oder Zander mit gestopften Kohl – das gesunde Gemüse spielt in den unterschiedlichsten Variationen stets die Hauptrolle auf dem Teller.

23.09.2020
Autor/in: Pressestelle
Quelle: Dithmarscher Kohltage

Zurück zur Übersicht