Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Johann Waller ist neuer Kreisnaturschutzbeauftragter

HEIDE. Johann Waller aus Burg ist seit dem 1. Januar 2021 der neue Kreisnaturschutzbeauftragte des Kreises Dithmarschen. Landrat Stefan Mohrdieck berief den Vorsitzenden der Schutzstation Wattenmeer und ehemaligen Lehrer offiziell am 18. Dezember 2020: „Johann Waller hat bereits über Jahrzehnte viel für den Naturschutz an der Westküste bewegen können. Er ist gut vernetzt und besitzt einen guten Ruf als Experte und Vermittler. Als Vorsitzender der Schutzstation Wat-tenmeer und als Pädagoge verbindet er Fachwissen mit En-gagement und Umweltbildung.“

Als Kreisnaturschutzbeauftragter unterstützt Johann Waller ehrenamtlich die Untere Naturschutzbehörde beim Kreis Dithmarschen und berät Einwohner*innen sowie politische Gremien. Die Amtszeit beträgt fünf Jahre.

Vielseitiges Engagement für den Umweltschutz

Johann Waller engagiert sich seit seinem Zivildienst auf der Hallig Hooge Ende der 1970er Jahre bei der Schutzstation Wattenmeer (SW). Seit 1981 gehört er dem Vorstand des Vereins an und ist seit 2010 Vorsitzender. Besondere Höhepunkte waren während seiner Tätigkeit bei der SW die Ernennung des Wattenmeers zum Nationalpark und zum UNESCO-Weltnaturerbe. Für die Dithmarscher Küste war die Gründung der Stationen in Büsum und Friedrichskoog von besonderer Bedeutung.

Johann Waller ist seit 1990 Mitglied im Nationalparkkuratori-um. Auch engagiert er sich im Vorstand des Hegerings 12 der Kreisjägerschaft und ist Mitglied der Arbeitsgruppe der Wasserrahmenrichtlinie im Einzugsbereich Nord-Ostsee-Kanal (NOK) Süd. Außerdem gehört Waller seit 2000 dem Beirat für Naturschutz des Kreises Dithmarschen an.

Von 1981 bis zu seiner Pensionierung 2017 war er als Lehrer der damaligen Realschule in Burg, später Gemeinschafts-schule am Hamberg, tätig. Die letzten 16 Jahre war er stell-vertretender Schulleiter. Neben dem Unterricht in den Fä-chern Mathematik und Chemie (fachfremd auch in Physik und Biologie) hat der 66-Jährige regelmäßig im Rahmen von Wahlpflichtkursen und AGs mit den Schüler*innen Themen mit natur- und umweltpolitischen Schwerpunkten behandelt. Zum Beispiel gehörten die Einrichtung eines Schulgartens und einer Streuobstwiese dazu. Auch initiierte er Klassen- und Projektfahrten mit erlebnispädagogischen Schwerpunkten wie Kanutouren und Fahrten auf Inseln und Halligen.

„Ich freue mich, einen Beitrag zur Naturschutzarbeit im Kreis Dithmarschen leisten zu können. Meine Schwerpunkte als Kreisnaturschutzbeauftragter möchte ich unter anderem auf die nachhaltige Wald- und Wasserwirtschaft sowie die Förderung schulischer Aktivitäten im Natur- und Umweltbereich setzen“, so Johann Waller.

Johann Waller ist seit dem 1. Januar 2021 Kreisnaturschutzbeauftragter. Foto: Kreis Dithmarschen

Johann Waller ist seit dem 1. Januar 2021 Kreisnaturschutzbeauftragter. Foto: Kreis Dithmarschen


14.01.2021
Autor/in: Pressestelle
Quelle: Kreis Dithmarschen

Zurück zur Übersicht