Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Leichter Anstieg der Corona-Fallzahlen in Dithmarschen

Von Freitag (31.07.2020) auf Samstag (01.08.2020) haben die Corona-Fallzahlen in Dithmarschen einen leichten Anstieg um 4 Neuinfektionen erfahren. Seit Anfang März 2020 sind somit für Dithmarschen 127 Covid-19-Infektionen registriert.

Die Neuinfektionen ereigneten sich unabhängig von den am Freitag (31.07.2020) in Heide durchgeführten Quartierstestungen, für die in den kommenden Tagen erst eine qualifizierte Bewertung möglich sein wird. Bei Vorliegen fließen diese Ergebnisse, wie die Ergebnisse aus anderen Quellen auch, in die jeweilige Tagesstatistik ein – insbesondere testen die Westküstenkliniken nach wie vor alle neu aufzunehmenden Patient*innen.

Fallzahlenüberblick: Derzeit gibt es nachgewiesene 50 „aktive“ Positivfälle in Dithmarschen – davon befinden sich 5 Personen in klinischer Behandlung und 45 in häuslicher Isolation. Zusätzlich sind derzeit 148 Personen vorsorglich in Quarantäne. 73 Personen gelten als genesen. 4 Personen sind im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion verstorben.

Für die Berechnung zur möglichen Einstufung als Risikogebiet sind die Neuinfektionen der letzten sieben Tage zu werten: Dieser Wert liegt aktuell bei 42 Fällen – die rechnerische Risikogebietsgrenze für Dithmarschen beträgt 66,5 Neuinfektionen in den letzten sieben Tagen.

Zurück zur Übersicht