Kontakt Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Luca startet im Kreis Dithmarschen

HEIDE. Ab sofort sind die Betreiber*innen und Nutzer*innen der Luca-App mit ihrer Registrierung in der Lage, im Infektionsfall ihre Bewegungsdaten an das Gesundheitsamt des Kreises Dithmarschen zu über-mitteln. Es können sich als Betreiber*in zum Beispiel Einzelhändler*innen, Institutionen, Vereine, Pflegeeinrichtungen und Gaststätten sowie Privatpersonen registrieren. Die Anmeldung erfolgt online über www.luca-app.de/locations.

„Die Luca-App bedeutet für alle Nutzer*innen eine Erleichterung der Teilnahme am öffentlichen Leben. Durch die Freigabe von Bewegungsprofilen der Nutzer*innen an das Gesundheitsamt wird eine digitale Verarbeitung möglich. Die App ist ein wichtiges Werkzeug, um mit den Bedingungen in der Pandemie umzugehen“, so Landrat Stefan Mohrdieck.

Die Luca-App gibt dem*der positiv getesteten Nutzer*in die Möglichkeit, dem Gesundheitsamt durch die Freigabe der Historie alle Lokationen der letzten 14 Tage zu benennen. Diese Freigabe ist verbunden mit der Eingabe einer TAN, die nur der*die Nutzer*in kennt. Zusätzlich muss das Gesundheitsamt die Freigabe der Besucher*innendaten bei dem*der Betreiber*in anfordern, die mittels seines*ihres persönlichen Schlüssels aktiviert wird. Erst nach diesem Freigabeverfahren beginnt die telefonische Nachverfolgung durch das Gesundheitsamt.

Wer kein Smartphone besitzt, kann zukünftig auch einen QR-Code-Anhänger nutzen. Der Kreis Dithmarschen beschafft dafür Luca-Schlüsselanhänger, die kostenlos in den kreiseigenen Stellen ausliegen werden. Der Kreis Dithmarschen wird darüber informieren, sobald die Anhänger zur Verfügung stehen.

01.04.2021
Autor/in: Pressestelle
Quelle: Kreis Dithmarschen

Zurück zur Übersicht