Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Youth2Youth geht wieder an den Start: Erfolgreiche Fortbildungsreihe für Jugendliche zur Sucht- und Mobbingprävention im 21. Jahr

HEIDE. Nach der Qualifikation ist vor der Qualifikation: Im Dezember 2018 schlossen 15 Jugendliche erfolgreich den Youth2Youth-Jahrgang 2018 ab und präsentierten Anfang 2019 ihre Abschlussprojekte, nun sucht der Kreis Dithmarschen Interessierte für den Y2Y-Jahrgang 2019. Schüler*innen ab der achten Klasse können an der Multiplikatorenausbildung des Kreises Dithmarschen zu Sucht und Mobbing teilnehmen.

Youth2Youth 2019 beginnt mit einem Seminar vom 22. bis 24. März 2019 in der Jugendherberge Albersdorf. Dann folgen noch vier Veranstaltungen bis zum September 2019.

Das Präventionsprojekt vermittelt jede Menge Wissen zu den Themen Sucht und Drogen. Auch sensibilisiert das Projekt für Mobbingprozesse mit diversen Ausflügen in die sozialen Netzwerke. Den Teilnehmer*innen wird vor allem das Handwerkszeug vermittelt, selbst zur Fachkraft für Gleichaltrige zu werden. In den vergangenen 20 Jahren entstanden Filme, Ausstellungen, Postkarten, Brettspiele, Fotogeschichten und vieles mehr. Zum erfolgreichen Abschluss gibt es im Herbst ein Zertifikat, das sich bereits in vielen Bewerbungsmappen bewährt hat. Neben der Arbeit kommt aber auch der Spaß nicht zu kurz.

Informationen vor Ort an allen weiterführenden Schulen oder direkt beim Jugendschutzbeauftragten des Kreises Dithmarschen Gerhard Manzke (Tel. 0481-971494 oder gerhard.manzke@dithmarschen.de). Dort können sich Interessierte auch anmelden.

Postkarte aus dem Präventionsprojekt Youth2Youth zum Thema Alkohol Foto: Kreis Dithmarschen

Postkarte aus dem Präventionsprojekt Youth2Youth zum Thema Alkohol Foto: Kreis Dithmarschen
Autor: Pressestelle, 12.02.2019 
Quelle: Kreis Dithmarschen 

Zurück zur Übersicht