Auszug - Projektvorstellung: "Senior*innen machen Zeitung"  

Sitzung des Kreisseniorenbeirates
TOP: Ö 6
Gremium: Kreisseniorenbeirat Beschlussart: (offen)
Datum: Mi, 19.08.2020 Status: öffentlich
Zeit: 15:00 - 17:05 Anlass: Sitzung
Raum: Kreistagssitzungssaal
Ort: Stettiner Straße 30, 25746 Heide
 
Wortprotokoll

 Zunächst als ergänzende Maßnahme für die aktuell ausgesetzten Werbeveranstaltungen vor Ort, nachfolgend als regelmäßige Information hat die begleitende Projektagentur pro-t-in die Herausgabe einer Senior*innen-Zeitung vorgeschlagen. Frau Thießen stellt die Projektidee näher vor. Die Inhalte für die Zeitung müssen aus Reihen der Senioren kommen, wobei eine Mitarbeit nicht auf die Seniorenbeiräte beschränkt ist, sondern alle Senior*innen sich einbringen können. Die redaktionelle Begleitung würde durch pro-t-in erfolgen.

Über den Sinn und die Erfolgsaussichten der Zeitung wird kontrovers diskutiert. Großen Raum nimmt die Frage der Verteilung ein. Die damit verbundenen Kosten müssten zur Förderung angemeldet werden.
Eine gezielte Verteilung wäre nur unter Nutzung aktueller Meldedaten möglich (Prüfung Zulässigkeit notwendig!), alle anderen Varianten (Verteilung mit den Anzeigenblättern, an alle Haushalte oder Auslegung z. B. in Ladengeschäften) weisen eine erhebliche Ungenauigkeit bei der Erreichung der Zielgruppe auf.

Vorstellbar ist ein höchstens viermaliges Erscheinen im Jahr, möglichst ohne Werbung und nicht zu umfangreich.

Die Sinnhaftigkeit einer solchen Maßnahme wird, auch wegen des finanziellen Aufwands, unterschiedlich gesehen.

Vorsitzender Dahleke stellt die Frage, ob das Projekt weiterverfolgt werden soll, zur Abstimmung

 

Beschluss: Das Projekt „Senior*innen machen Zeitung“ soll
weiterverfolgt werden. 

 

Stimmen-

            verhältnis: 4 Ja-Stimmen, 2 Nein-Stimmen, 1 Enthaltungen