Drucksache - 2020/0827-1  

Betreff: Stellenausschreibung einer/eines Beauftragte*n für Menschen mit Behinderung
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussvorlage
  Bezüglich:
2020/0827
Federführend:Geschäftsbereichsleitung Familie, Soziales, Gesundheit Bearbeiter/-in: Sell, Florian
Beratungsfolge:
Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Sport Abschließende Beschlussfassung
20.10.2020 
Sitzung des Ausschusses für Soziales, Gesundheit und Sport geändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

 

Der Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Sport beschließt die Stellenausschreibung der/des Beauftragten* für Menschen mit Behinderung in der untenstehenden Fassung.
 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

 

Nachdem der Kreistag in seiner Sitzung am 20.08.2020 darüber entschieden hat, die Stelle der/des Beauftragten für Menschen mit Behinderung hauptamtlich zu besetzen, hat eine Arbeitsgruppe folgende Stellenausschreibung entworfen:

 

 

Stellenausschreibung

 

 

Der Kreis Dithmarschen wirkt darauf hin, dass gleichwertige Lebensbedingungen in allen gesellschaftlichen Bereichen für Menschen mit und ohne Behinderung geschaffen werden.

 

Zur Unterstützung dieses Ziels ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

 

Beauftragte*n für Menschen mit Behinderung

 

unbefristet zu besetzen.

 

Es handelt sich um eine Teilzeitstelle im Umfang von 0,50 VK (derzeit 19,5 Wochenstunden) und wird und mit der Entgeltgruppe 9b des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) bzw. Besoldungsgruppe A 10 SHBesO dotiert.

 

Die bzw. der Beauftragte* für Menschen mit Behinderung setzt sich dafür ein, dass die Teilhabe, die Selbstbestimmung und die Gleichstellung der Menschen mit Behinderung unterstützt und gefördert wird.

 

Die Tätigkeit umfasst folgende Aufgabenschwerpunkte:

  • Vertretung der Interessen von schwerbehinderten Menschen
  • Entwicklung eines Aktionsplans Inklusion mit allen interessierten Parteien
  • Koordination von Anliegen und Anregungen der behinderten Menschen bei im Kreis Dithmarschen tätigen Organisationen und deren Weiterleitung an die zuständigen Stellen der Kreisverwaltung
  • Ein besonderes Augenmerk ist auf das Thema Wohnen zu legen, insbesondere den Bedarf an bezahlbarem, barrierefreien Wohnraum
  • den Angehörigen von Menschen mit Behinderung und Pflegebedarf eine Stimme geben
  • den Prozess der Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes kritisch begleiten
  • Eine vermittelnde Rolle einnehmen und die Vernetzung mit den Aktiven vor Ort auf Basis der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen und weiteren Landesgesetzen vorantreiben
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Innovative Impulse an Verwaltung, Politik und Öffentlichkeit geben
  • Abgeben von Stellungnahmen und Empfehlungen gegenüber dem Kreistag und den Fachausschüssen
  • Steuerungsunterstützende Beratung der Verwaltungsleitung, der Geschäftsbereiche und der politischen Gremien des Kreises Dithmarschen bei Entscheidungen und Themen von kreisweiter Bedeutung
  • Abgabe eines jährlichen Tätigkeitsberichts.

 

Wir bieten Ihnen

  • ein anspruchsvolles und vielseitiges Aufgabengebiet mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung
  • angemessene und zeitgeistorientierte Fort- und Weiterbildung
  • einen familienfreundlichen Arbeitsplatz
  • die Möglichkeit Home-Office zu nutzen
  • flexible Arbeitszeiten
  • ein freundliches Betriebsklima
  • persönliche Unterstützung durch unsere Fachdienste

 

Ihr Profil

 

Der Kreis Dithmarschen möchte eine verantwortungsbewusste, einsatzbereite und kontakt­freudige Persönlichkeit werben, die über ein hohes Maß an Toleranz und Einfühlungsvermögen verfügt, um die Belange, Wünsche und Probleme schwerbehinderter Menschen überzeugend zu vertreten. Diese Person soll über möglichst langjährige Kenntnisse im Umgang mit Menschen mit Behinderung verfügen. Erfahrung mit Behörden und politischen Gremien sind von Vorteil, um die Interessen von Menschen mit Behinderung im Sinne der Inklusion zu vertreten.

 

Sie verfügen über

 

  • die Befähigung für die Laufbahn der Fachrichtung Allgemeine Verwaltung der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt (vormals gehobener allgemeiner Verwaltungsdienst), Studiengang Bachelor of Arts „Allgemeine Verwaltung/Public Administration“

 

oder

 

  • ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium (Diplom bzw. Bachelor) mit politischen oder sozialen Kerninhalten

 

oder

 

  • die II. Angestelltenprüfung für Verwaltungsfachangestellte.

 

oder

 

  • eine vergleichbare langjährige Erfahrung entsprechend der ausgeschrieben Tätigkeit, z.B. als Schwerbehindertenvertretung
  • gute Kenntnisse im Umgang mit den Microsoft-Office-Modulen.

 

Informationen über Ihren Wirkungskreis entnehmen Sie bitte auch dem Internetauftritt des Kreises www.dithmarschen.de, insbesondere den veröffentlichen Abschlussbericht der bisherigen Beauftragten* für Menschen mit Behinderung.

 

Der Kreis Dithmarschen strebt an, den Anteil der Frauen im Rahmen der Vorgaben seines Planes zur Chancengleichheit und Frauenförderung zu erhöhen. Entsprechend qualifizierte Frauen sollen sich daher von dieser Stellenausschreibung angesprochen fühlen und werden gebeten, sich zu bewerben.

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben vorrangig berücksichtigt.

Der Kreis Dithmarschen möchte seine interkulturelle Kompetenz stärken; Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind daher willkommen.

Weitere Auskünfte erteilt Herr Sell, 0481/97-1335, florian.sell@dithmarschen.de.

Aussagefähige Bewerbungen werden erbeten bis zum XX.XX.2020.  

 

Heide, XX.XX.2020

 

Kreis Dithmarschen

Der Landrat

Stabsstelle Innerer Service

Stettiner Straße 30, 25746 Heide

 

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Finanzielle Auswirkungen

Ja

X

 

Nein

 

 

 

 

 

 

 

Falls ja:

 

 

 

 

 

Im Haushaltsplan berücksichtigt

Ja

 

 

Nein

X

 

 

 

 

 

 

Freiwillige Aufgabe/Maßnahme

Ja

X

 

Nein

 

 

 

 

 

 

 

 

Ergebnisplan/Finanzplan

Produkt-Nr.

31400

Produkt-Name

Eingliederungshilfe für behinderte Menschen

 

Ertrag

Euro

Einzahlungen

Euro

 

 

 

 

zusätzlich / neu

 

zusätzlich / neu

 

 

Aufwand

Euro

Auszahlungen

Euro

 

 

 

 

zusätzlich / neu

52.170,00 €

zusätzlich / neu

 

 

 

Saldo

 

Saldo

 

 

Ein negativer Saldo wird finanziert durch:

(Beschreibung der konkreten – strukturellen - Einsparungsmaßnahmen/Mehrerträge)

Die Berechnung des o.a. Aufwandes ist anhand des KGSt-Gutachtens - Kosten eines Arbeitsplatzes 2020/2021 für eine 0,5 EG 9b-Stelle erfolgt und umfasst somit auch die Kosten eines Arbeitsplatzes und der IT-Ausstattung.

 

 

 

Auswirkung auf Stellenplan

Ja

X

 (Stellenplan 2021)

Nein

 

 

 

 

 

 

 

X

Stellenmehrbedarf: 0,5 VK, EG 9b/A10

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagen

  1.  
  2.  

 

 

Stammbaum:
2020/0827   Beauftragte*r für Menschen mit Behinderungen des Kreises Dithmarschen (Antrag der SPD-Kreistagsfraktion   Fachdienst Liegenschaften, Schulen und Kommunalaufsicht   Antrag öffentlich an Kreistag
2020/0827-1   Stellenausschreibung einer/eines Beauftragte*n für Menschen mit Behinderung   Geschäftsbereichsleitung Familie, Soziales, Gesundheit   Beschlussvorlage
2020/0827-2   Schaffung einer Stelle für die/den Beauftragte*n für Menschen mit Behinderung   Geschäftsbereichsleitung Familie, Soziales, Gesundheit   Beschlussvorlage